geniusgöttingen im Finale

© unic
Text von: redaktion

Die Dachmarkeninitiative geniusgöttingen hat in der Kategorie “Bestes Stadt- und Regionalmarketing“ das Finale beim Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation (DPWK) erreicht.

Der seit 2000 von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin renommierte Wettbewerb zeichnet Unternehmen für herausragende Kommunikationsleistungen aus.

Aus bundesweit 1.500 Bewerbungen in acht Kategorien hat das DPWK-Projektteam 50 Kampagnen ausgewählt.

Die eingereichten Unterlagen wurden von der aus Studenten bestehenden Jury auf Grundlage eines wissenschaftlichen Kriterienkatalogs bewertet.

Betrachtet wurden dabei u.a. Ausgangssituation, Ziele, Strategien, Umsetzung und Ergebnis der Kommunikation.

Welche Finalisten den Goldenen Funken 2011 gewinnen, wird am Abend des 24. Mai 2011 bei der Preisverleihung im TIPI am Kanzleramt in Berlin verkündet.

Im Finale stehen unter anderem Unternehmen wie Metro, Rewe, Audi und ING DiBa.

Der Vorstoß von geniusgöttingen in die namhafte Riege der Finalisten wird vom Projektträger, der SüdniedersachsenStiftung, bereits jetzt als voller Erfolg gewertet:

„Das Erreichen des Finales ist ein Zeichen dafür, dass auf Ebene einer partnerschaftlichen Kooperation regionaler Akteure Vieles leistbar ist“, meint Karsten Ley, Vorstandsassistent der SüdniedersachsenStiftung.

Die Nominierung sei eine Auszeichnung für das gesamte Partnernetzwerk und die Region Südniedersachsen.