Generationswechsel bei beckers bester

Text von: redaktion

Durch die Übernahme sämtlicher Gesellschaftsanteile von seinem Onkel Karl-Otto Becker wird Sebastian Koeppel nun neben seinem Onkel Ernst Becker geschäftsführender Gesellschafter und Mitinhaber der Privatkelterei.

Somit wird ein weiterer Meilenstein in dem Generationswechsel vollzogen.

Ernst Becker ist überzeugt: „Mit der Berufung meines Neffen zum geschäftsführenden Gesellschafter gehen wir konsequent den Weg des Generationswechsels weiter.“

„Durch diese Entscheidung ist sichergestellt, dass beckers bester auch in Zukunft ein familiengeführtes Unternehmen bleibt“, sagt Sebastian Koeppel und ergänzt: „Ich habe mir zum Ziel gesetzt unser Konzept der 100-prozentigen Natürlichkeit bei unseren Säften konsequent fortzuführen.“

Sebastian Koeppel trat 2004 nach seinem Studium der Betriebswirtschaftlehre in das Familienunternehmen ein und durchlief von 2004 bis 2006 eine intensive Einarbeitung an den Standorten in Sachsen-Anhalt und der Pfalz.

Karl-Otto Becker scheidet damit aus dem Unternehmen aus.