Generation Z – hinter den Kulissen mit Andrea Beddies

Andrea Beddies
Text von: Marisa Müller

Die neue Generation: für Arbeitgeber eine Herausforderung. faktor hat mit Unternehmen, jungen Menschen und Experten gesprochen, und dabei ganz erstaunliche Entdeckungen gemacht. faktor-Interview: Andrea Beddies über die Generationenfrage. 

Andrea Beddies, Babyboomer, zuständig für Personal in Europa, dem nahen Osten und Afrika bei Symrise

Haben Sie als Firma schon mit der Generation Z zu tun – als potentielle Arbeitnehmer?
Ja. Unsere Praktikanten und Auszubildenden, kurz gesagt unsere jungen Berufseinsteiger gehören zu eben dieser Generation.

Was macht diese Generation aus? 

Unser Eindruck ist positiv: Diese Generation möchte etwas bewegen. Werte sind ihnen wichtig, Balance im Leben, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Tradierte Rollenmuster von Männern und Frauen lösen sich auf.

Wie geht Symrise mit der Generation Z um? Wie bereitet man sich darauf vor?

Wir pflegen eine sehr offene Unternehmenskultur. Wir sind innovativ und leistungsorientiert. Das passt gut zusammen.

Was gilt es hinsichtlich der Generation Z als Arbeitgeber besonders zu beachten?

Der Führungsstil muss passen. Darauf muss man sich als Arbeitgeber einstellen. Partizipation, Einbindung, Wertschätzung und Anerkennung zeigen, das alles ist wichtig. Und so „tickt“ Symrise auch. Von daher fühlen wir uns gut vorbereitet auf die „jungen Leute von heute“.

Vielen Dank für das Gespräch!