Gemeinsam Zukunft gestalten

v.l.n.r.: Michael Birlin, Rainer Hald, Thomas Scheffler ©Sparkasse Göttingen
Text von: redaktion

Der juristische Zusammenschluss der Kreditinstitute zur Sparkasse Göttingen ist am 1. Juli erfolgt, der Verschmelzungsstichtag ist rückwirkend der 1. Januar 2020. Mit rund 800 Mitarbeitern und an über 50 Standorten ist die neue Sparkasse damit eine der größten Sparkassen Niedersachsens.

„Gerade in Zeiten enormer wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und technologischer Umbrüche können zwei Gute, die ihre Kräfte bündeln, noch mehr zusammen bewegen“ freut sich Rainer Hald, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Göttingen über die Fusion der Sparkassen Göttingen und Münden. „Für unsere Kunden heißt das, dass wir noch leistungsstärker werden und unser gemeinsames Service- und Beratungsangebot weiter ausbauen“, so Hald weiter.

Der letzte Schritt des Zusammenwachsens, die technische Zusammenführung aller Daten, wird vom 18. bis 20. September erfolgen. „Über die Neuerungen, die diese Fusion mit sich bringt, haben wir unsere Kunden in den letzten Wochen bereits informiert. Und auch in den nächsten Tagen wird jeder Kunde noch einmal Post von uns erhalten – denn natürlich möchten besonders die Kunden aus der Region Hann. Münden wissen, was sich neben dem Namen ihrer Sparkasse noch für sie ändern wird“, so Thomas Scheffler, neues Vorstandsmitglied der fusionierten Sparkasse, „und natürlich stehen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Kunden jederzeit gern für Fragen zur Verfügung.“

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Michael Birlin ergänzt: „Für die Menschen in unserer Region soll die neue, starke Sparkasse ab sofort spürbar werden.“ Pünktlich zum Fusionstag warten daher auch ein attraktives Fusionsprodukt zu Sonderkonditionen und nachhaltige Give-Aways auf die Kundinnen und Kunden. „Und auch für unsere Vereine und Einrichtungen in allen Bereichen unseres gesellschaftlichen Lebens in den Regionen Hann. Münden und Göttingen werden wir weiterhin ein zuverlässiger Partner sein“, so Birlin.

Zudem steht die Sparkasse ihren Kunden besonders jetzt – in der anhaltenden Corona-Krise – wie gewohnt zuverlässig zur Seite: „Wir sind da. Auch dann, wenn’s schwierig wird. Schon in den letzten Wochen haben wir zum Beispiel bei über 500 Unternehmerinnen und Unternehmern engagiert mitgeholfen, kleine und große Engpässe zu überwinden“, berichtet Rainer Hald.

Auch für Privatkunden bietet das Kreditinstitut clevere digitale Lösungen, wie den Finanzplaner, den Kontowecker und die Multibankingfunktion, die gerade in chaotischen Zeiten wie diesen helfen, die wirtschaftliche Situation im Blick zu behalten.

Modernstes digitales Banking, gepaart mit hochwertigem Service und bester persönlicher Beratung – so wird die neue, starke Sparkasse Göttingen die Zukunft des Bankings für ihre Kunden gestalten: „Wir sind und bleiben nah an den Menschen in unserer Region. Egal, auf welchem Weg unsere Kunden zu uns kommen: Ob persönlich in der Filiale, per Online-Banking, Telefon, Videochat oder App auf dem Smartphone – wir sind da und finden auf jede Frage eine Antwort, mit unserer mehrfach ausgezeichneten Beratung, hochwertigen Finanzprodukten und einem Service, der das Banking für die Kunden einfach und bequem macht,“ so Michael Birlin.