Gemeinsam Segel setzen

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Gesundheit unternehmen

Lange Wege durch hierarchische Strukturen in Unternehmen erweisen sich bei Mitarbeitern und Führungskräften oft als hinderlich für die gemeinsame, effiziente Arbeit. Die zunehmende wirtschaftliche Komplexität stellt neue Aufgaben an ein produktives Miteinander in modernen Betrieben. Die Verknüpfung individueller sozialer und fachlicher Kompetenzen kann hier Synergieeffekte erzeugen.

Betriebliche Gemeinschafts- und individuelle Potenzialförderung, eine systematische Vernetzung von Einzelnen und Teams sowie die Unterstützung der Unternehmensleitung sind Kernkompetenzen des Geschäftsbereichs proCure im Göttinger Unternehmen IFAS. Das leistungsfähige, ausgeglichene Miteinander der Angestellten liegt wiederum in der Verantwortung jedes Vorgesetzten. Führung braucht hier Energie und Entlastung – sei es durch Beratung, Bildung oder Begleitung, individuelle Selbst- und Zeitorganisation oder ein souveränes Personalmanagement im Berufsalltag. Bedingung ist eine innere Balance: Leitung wirkt nur optimal, wenn sie andere erfolgreich macht.

Jürgen Schneider, Leiter Geschäftsbereich proCure, Institut für angewandte Sozialfragen GmbH.