Ganz Schön Feist

© Ganz Schön Feist
Text von: redaktion

Im nächsten Jahr ist es wieder soweit: Ganz Schön Feist gastieren in ihrer Heimatstadt Göttingen. Für die Konzerte am 20. und 21. Februar 2010 beginnt jetzt der Vorverkauf.

Es sind skurrile Alltagsgeschichten, Übertreibungen und Selbstironie, die das neue Programm ausmachen.

Der Titelsong „Klassentreffen“ beschreibt, welch wundersame äußerlichere Veränderungen die Natur für jeden von uns bereit hält:, der Logopädentango könnte zur Hymne aller Sprecherzieher werden.

Die Dönerrevolution besingt die Geschichte des Drehspießpoeten Ahmed und als Jean-Jacques, Jean-Claude und Gerome schmeißen die drei haarlosesten Musiker Deutschlands im gleichnamigen Song mit ihrer bizarren Erotik nur so um sich und treffen dabei auch mal unschuldige Opfer.

Dabei bereichern ein Klavichord (das leiseste Keyboard der Welt) und das Schlagzeug für Introvertierte (Holzkasten, der nur mit den Füßen gespielt wird) neben den üblichen Musikinstrumenten das konzertale Comedy-Erlebnis.

Ab Freitag, den 8. Mai 2009, beginnt der Kartenvorverkauf für das in der Göttinger Stadthalle stattfindende Doppelkonzert von „Ganz Schön Feist“ am 20. und 21. Februar 2010.

Die CD „Klassentreffen“ erscheint bereits diesen Sommer.