Fußball ist sein Leben

© Deutsches Theater
Text von: redaktion

Passend zur Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika feiert am Dienstag, dem 8. Juni um 20 Uhr “Leben bis Männer – oder der Fußballtrainer“ von Thomas Brussig Premiere im Keller des Deutschen Theaters.

Was haben die fruchtbaren Böden der Magdeburger Börde mit dem schottischen Flachpass zu tun? Wie spielt man Fußball im Kolonialherrenstil? Und warum können Frauen in seltenen Fällen auch beim Fußball von Nutzen sein? Über diese und viele weitere weltbewegende Fragen zum Thema Fußball sinniert Brussigs Fußballtrainer, der von Lutz Keßler inszeniert wird, und erzählt dabei von seiner unbedingten Leidenschaft für den Sport, dem er sein ganzes Leben untergeordnet hat.

Frau und Kind haben ihn deswegen verlassen, beruflich wurde er von der Wende auf dem kalten Fuß erwischt. So gibt es nur eine Konstante in seinem Leben, den BSG Tatkraft Börde. Hier hat er alle trainiert, Kinder, Jugendliche und Männer. Und fast hätte es einmal sogar zum Aufstieg gereicht.

Weitere Vorstellungen finden am 15., 17. und 23. Juni um 20.30 Uhr statt. Als Service für die Theaterbesucher sind die Fußball-Übertragungen der WM an den jeweiligen Abenden eingebettet in die Inszenierung. Karten gibt es an der Theaterkasse: 0551/ 49 69 11 oder auf der Internetseite des Deutschen Theaters.