Fusion genehmigt

Sparkassenvorstand ab Juli: Michael Birlin, Rainer Hald und Thomas Scheffler
Text von: redaktion

Nun ist es auch offiziell: Nach der Unterzeichnung des Fusionsvertrages durch die Träger der Sparkassen Göttingen und Münden hat jetzt die Sparkassenaufsicht des Niedersächsischen Finanzministeriums die Fusion der beiden Kreditinstitute abschließend genehmigt. Damit steht dem rechtlichen Zusammenschluss zum 1. Juli 2020, rückwirkend zum 1. Januar 2020, nichts mehr im Weg.

Zudem hat der Verwaltungsrat der Sparkasse Göttingen in seiner Sitzung Sparkassendirektor Thomas Scheffler ab dem 1. Juli 2020 zum Mitglied des Vorstandes der fusionierten Sparkasse Göttingen gewählt. Scheffler ist derzeit Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Münden.

Der Vorsitzende des Verwaltungsrates, Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler, betonte im Anschluss an die Verwaltungsratssitzung, dass die Wahl von Scheffler in den Vorstand der fusionierten Sparkasse Göttingen ein weiterer Schritt für ein homogenes Zusammenwachsen der beiden Sparkassen und ihrer Mitarbeiter sei.

Die vom Verwaltungsrat getroffene Entscheidung bedarf laut niedersächsischem Sparkassengesetz noch der Zustimmung der Verbandsversammlung des Sparkassenzweckverbandes Göttingen.

Zum Vorstand der fusionierten Sparkasse Göttingen gehören somit Rainer Hald (Vorsitzender des Vorstandes), Michael Birlin (stellvertretender Vorstandsvorsitzender) und Thomas Scheffler (Mitglied im Vorstand).