Führen heißt kommunizieren

© IStockPhoto/davinci
Text von: redaktion

Eine Führungskraft trägt nicht nur die Verantwortung für die Ergebnisse ihres Bereiches, sondern auch für die Motivation ihrer Mitarbeiter. Und der Schlüssel zur motivierenden Mitarbeiterführung ist ein reflektiertes Kommunikationsverhalten.

Wie dies gelingt, erfährt man im Zertifikatsprogramm ‚Leadership 2 – Führen heißt kommunizieren‘, das die Management & Technologie Akademie (mtec-akademie) vom 25. bis zum 27. März in Göttingen durchführt. Es richtet sich an Führungskräfte, Team- und Projektleiter sowie an Mitarbeiter, die sich auf Führungsaufgaben vorbereiten möchten.

Das Zertifikatsprogramm setzt sich aus den drei Tagesseminaren ‚Führungskommunikation in der Praxis – Mitarbeitergespräch und Feedback‘, ‚Konfliktmanagement als Führungsaufgabe‘ und ‚Selbstführung: Zeit- und Selbstmanagement für Führungskräfte‘ zusammen, die auch einzeln gebucht werden können. Interessenten, die das übergreifende Programmzertifikat erwerben möchten, nehmen an allen drei Kursen teil und legen zum erstgenannten Thema eine kurze schriftliche Prüfung ab.

Führungskommunikation

Im Seminar ‚Führungskommunikation‘ am 25. März vermittelt Unternehmensberater Jürgen Klenner den Teilnehmern, wie sie Feedback-, Delegations- und Mitarbeitergespräche bewusst und aktiv gestalten können. Klenner übt hierfür den systematischen Aufbau von Mitarbeitergesprächen mit den Seminarteilnehmern ein und vermittelt Grundlagen des aktiven Zuhörens. Auch die Reflexion des bisherigen Führungsverhaltens hilft den Teilnehmern dabei, ihre Kommunikation zu optimieren.

Konfliktmanagement

Konfliktlösung heißt, Konflikte angemessen auszutragen und sie als Chance für kreatives und konstruktives Arbeiten zu nutzen, wie Klenner am 26. März im Kurs ‚Konfliktmanagement‘ erläutert. Führungskräfte lernen dabei praxisrelevante Aspekte für die konstruktive Lösung von Konflikten kennen. Sie entwickeln Verständnis für emotionale Verhaltensweisen, welches ihnen eine bessere Analyse des Konflikts erlaubt. Konfliktmanagement-Techniken ermöglichen den korrekten und konstruktiven Umgang mit Konflikten und zeigen auf, wie Auseinandersetzungen besser eingeschätzt und sogar von ihnen profitiert werden kann.

Selbstführung

Wer sich selbst zu führen vermag, kann auch andere besser führen. Praktisch anwendbares Wissen hierzu vermittelt Trainer Carsten Bach am 27. März in der Weiterbildung ‚Selbstführung‘. Die Teilnehmer lernen, wie Selbstmotivation funktioniert und wie sie strategisches und operatives Selbstmanagement, im Sinne von Ziel- und Zeitmanagement, erfolgreich umsetzen können. Know-how zum Thema Stress und Stressbewältigung schließt dieses Seminar ab.

Das Zertifikatsprogramm der mtec-akademie findet in den Räumen der PFH Private Hochschule Göttingen, Weender Landstraße 3-7 in Göttingen, statt. Neben dem Termin im März ist ein weiterer Programmdurchlauf für den 10. bis 12. November vorgesehen. Detaillierte Informationen sowie eine Anmeldemöglichkeit finden Interessierte im Internet unter www.mtec- akademie.de/FT109, telefonische Auskunft erhalten sie unter der Durchwahl 0551/82000-152.