Frühjahrsputz im FriedWald Burg Plesse

© Rudolph/Landesforsten
Text von: redaktion

Das Niedersächsische Forstamt Reinhausen verbessert den Service für seine Besucher im FriedWald Burg Plesse. In den vergangenen Wochen errichtete eine örtliche Zimmerei die neue Schutzhütte am Plesseweg oberhalb von Bovenden. Gestern stellten Mitarbeiter eine überdachte Holztafel am Eingang zum FriedWald auf, mit der die FriedWald GmbH Besucher informiert.

Heute setzen Forstwirt Armin Micknaus und die drei Auszubildende Hendrik Zenzen, Vincent Seiger und Kevin Sommer das noch fehlende Dach für die Informationstafel.

In den kommenden Wochen werden die Forstwirt-Azubis gemeinsam mit ihrem Forstwirtschaftsmeister Ralf Fraatz die Schutzhütte mit Lärchenholz verkleiden. „Wir wollen die wetterfeste Schutzhütte rechtzeitig zum 1000 -jährigen Jubiläum der Burg Plesse in Juni einweihen“, sagt Revierförster Ernst Kreysern aus Reyershausen. Die Arbeiten kämen bei dem trockenen Wetter gut voran, so Kreysern weiter.

Eine Zimmerei in Duderstadt hatte die Bauteile aus dauerhaftem Douglasienholz vorgefertigt. Während die jungen Azubis die Holzteile vor Ort zusammenbauen, strecken erste Frühblüher ihre Köpfe aus dem Laub: Leberblümchen und Bärlauch breiten einen bunten Teppich aus zartem Blau und hellem Grün im FriedWald Burg Plesse aus – rechtzeitig zum heutigen Frühlingsanfang.