Frauen verdienen mehr! Frauen in Führung!

Text von: redaktion

Unter diesem Motto veranstaltet der Business and Professional Women BPW am Dienstag, 12. April, einen Kaminabend. Es diskutieren die Gäste Helmi Behbehani, Maria Gerl-Plein und Dinah Stollwerck-Bauer. Der Eintritt kostet 10 Euro.

Bei lediglich 3,2 Prozent liegt der Frauenanteil in den Vorständen der Top-200-Unternehmen. In der Politik sieht es nicht viel besser aus, auch nicht in der Landes- und Kommunalpolitik.

Im Rat der Stadt Göttingen sind von 47 Ratsmitgliedern nur 14 Frauen. Das entspricht einem Anteil von nicht einmal 30 Prozent. Im niedersächsischen Landtag sieht es ähnlich aus. Von 152 Abgeordneten sind 48 Frauen, ein Anteil von 31,5 Prozent.

Der BPW Göttingen fordert von Politik und Unternehmen, den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen. Mit Blick auf die nahende Kommunalwahl und die zahlenmäßig nicht beeindruckende Präsenz von Frauen in den Parlamenten will der BPW Club Göttingen Interesse für kommunalpolitisches Handeln und für die Kommunalwahl wecken.

Aus diesem Anlass lädt der BPW Göttingen an diesem Abend zu einer Gesprächsrunde mit erfahrenen Politikerinnen ein, um gemeinsam zu diskutieren.

Dabei stehen folgende Fragen im Mittelpunkt: Was macht für Sie den Reiz an Politik aus? Was bedeutet es, wenn Frauen zahlenmäßig wenig in den Parlamenten vertreten sind? Was ist die Ursache? Brauchen wir eine Quote? Welchen Sinn hat es für Frauen, sich politisch zu engagieren? Wie setzen sie sich in den männlich dominierten Strukturen durch, sei es in der Politik, sei es in Aufsichtsräten?

An der Diskussion beteiligen sich Helmi Behbehani (SPD, Mitglied im Rat der Stadt Göttingen) Maria Gerl-Plein (Bündnis 90/Die Grünen, Fraktionsvorsitzende im Kreistag) und Dinah Stollwerck-Bauer (CDU, Bürgermeisterin im Flecken Adelebsen). Die Moderation übernimmt Silke Inselmann von Widserve.

Veranstaltungsort: BUPNET, Am Leinekanal 3, Göttingen
Beginn um 19 Uhr.

Weibliche wie auch selbstverständlich männliche Interessierte sind herzlich eingeladen, der Eintritt kostet 10 Euro.