Frauen in Führung 2.0

© Fotolia
Text von: redaktion

Das Projekt “Frauen in Führung 2.0“ geht mit 18 neuen Mentoren und 18 neuen weiblichen Nachwuchsführungskräften in die nächste Runde. Am 12. Oktober um 14 Uhr beginnt das Programm mit der Auftaktveranstaltung in der VHS, bei der sich Mentoren, Mentees und deren Vorgesetzte kennenlernen.

Beteiligen werden sich Unternehmen und Einrichtungen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen, Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung.

Dazu gehören z. B. Mahr GmbH, Robert Bosch GmbH, ContiTech GmbH, Göttinger Werkstätten, Scivis GmbH, Händler & Natermann GmbH, ASC Göttingen e. V., Evotec AG, Manpower GmbH, Zimmerei Diedrich GmbH und das Evangelisches Krankenhaus Göttingen-Weende.

Ziel des dreijährigen Programms „Frauen in Führung 2.0“ ist die Förderung von weiblichen Nachwuchsführungskräften in der Region Süd-Niedersachsen.

Darüber hinaus bietet das Programm regionalen Unternehmen professionelle Unterstützung bei der Personalentwicklung.

Das Konzept basiert auf den Bausteinen Cross-Mentoring, Qualifizierung, Kollegialer Beratung und Unternehmensberatung.

Die Idee: Gewinn auf zwei Ebenen Eine erfahrene Führungspersönlichkeit unterstützt als Mentor die berufliche und persönliche Entwicklung einer weiblichen Nachwuchskraft, einer Mentee, aus einer anderen Firma.

Dafür wurden Führungskräfte aus bekannten regionalen Unternehmen gewonnen. Die Teilnehmerinnen werden außerdem in zehn zweitägigen Seminaren und Workshops auf eine erfolgreiche Führungstätigkeit vorbereitet und schließen mit dem Zertifikat „Führungskraft“ (IHK) ab.

Diese Kombination von Qualifizierung und praxisbezogener persönlicher Unterstützung erhöht die Karrierechancen von Frauen nachweislich und fördert die weitere berufliche Entwicklung nachhaltig.

Betriebe können außerdem Leitet Herunterladen der Datei einBeratungsleistungen in Anspruch nehmen, um ihre Personalpolitik zu optimieren und die Potentiale ihrer Mitarbeiterinnen noch besser zu nutzen.

Der erste Durchgang ist mit der Verleihung der IHK-Zeritifikate „Führungskraft“ am 13. Juli 2012 feierlich abgeschlossen worden.