FPG startet Vortragsreihe “Faszinierendes Weltall“

© Swedish Space Corporation
Text von: redaktion

Am Dienstag, den 20. Oktober 2009, beginnt die 16. Staffel der Vortragsreihe, die der Förderkreis Planetarium Göttingen (FPG) in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Göttingen an jedem zweiten Dienstag um 20 Uhr veranstaltet.

An insgesamt zehn Terminen bis zum 9. März 2010 werden auf Einladung des FPG wiederum renommierte Wissenschaftler aus dem gesamten deutschsprachigen Raum eine breite Palette von Themen aus der Astronomie und angrenzenden Disziplinen spannend und allgemeinverständlich erklären.

Zum Auftakt der Reihe am 20. Oktober um 20 Uhr spricht Achim Gandorfer, Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung, Katlenburg-Lindau zum Thema „Hoch hinaus für die Sonnenforschung: Das ballongetragene Observatorium SUNRISE“:

Am 8. Juni diesen Jahres startete das Sonnenobservatorium SUNRISE zu seiner ungewöhnlichen Reise mit einem riesigen Heliumballon von Skandinavien nach Kanada. Das größte Sonnenteleskop, das sich je dem störenden Einfluß der Erdatmosphäre entzogen hat, konnte die Sonne mit bisher unerreichter Detailgenauigkeit unter die Lupe nehmen.

Von den gewonnenen Daten erhoffen sich die Forscher klärende Einblicke in die physikalischen Ursachen der Sonnenaktivität, und damit auch in die Zusammenhänge zwischen Sonnenaktivität und Erdklima. In diesem Vortrag soll nicht nur die Wissenschaft hinter SUNRISE dargestellt werden, sondern dem Zuhörer auch ein spannender Einblick in den Ablauf einer besonderen Forschungsexpedition zwischen Himmel und Erde gegeben werden.

Die Vorträge der Reihe „Faszinierendes Weltall“ finden vierzehntägig an zehn Terminen im Winterhalbjahr jeweils Dienstags um 20 Uhr im Zentralen Hörsaalgebäude (ZHG) der Universität Göttingen statt. Der Eintritt beträgt 2,50 Euro bzw. ermäßigt 1,50 Euro (z.B. für Studenten). Für Mitglieder des FPG ist der Eintritt frei.

Die weiteren Vortragstermine sind:

3. November 2009: Nützliche Illusionen: Gravitationslinsen als faszinierende Werkzeuge der Astronomie, Joachim Wambsganß, Astronomisches Rechen-Institut am Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg

17. November 2009: Dunkle Materie, dunkle Energie (finstere Gedanken) – moderne Entwicklungen in der Kosmologie, Hanns Ruder, Institut für Astronomie und Astrophysik, Eberhard-Karls-Universität Tübingen

01. Dezember 2009: Das himmlische Geleit: Navigationssyteme auf GPS Basis, Ulrich Hoppe, Göttingen

15. Dezember 2009: 10 Jahre XMM-Newton – Europas Röntgenteleskop erforscht das ‚heiße‘ Universum, Norbert Schartel, ESA, Madrid

12. Januar 2010: Schwarze Löcher in Aktiven Galaxien, Wolfram Kollatschny, Institut für Astrophysik, Georg-August-Universität Göttingen

26. Januar 2010: Welten außerhalb des Sonnensystems – erste Ergebnisse der CoRoT-Mission, Heike Rauer, DLR, Berlin

09. Februar 2010: Bis ans Ende der Welt – Neutrinoastronomie am Südpol, Christian Spiering, DESY, Zeuthen

23. Februar 2010: Was hat das Universum mit mir zu tun? Harald Lesch, Institut für Astronomie und Astrophysik, Universität München

09. März 2010: Auf dem Weg zum Großen Knall: Das unstete Leben der massereichen Sterne, Kerstin Weis, Astronomisches Institut, Ruhr-Universität Bochum