Forum Göttinger Unternehmer

© IStockPhoto/BSK
Text von: redaktion

Die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung veranstaltet am 30.06.im Sartorius College ihr neues Veranstaltungsformat. Das Forum Göttinger Unternehmer – Wirtschaftsförderung aktiv befasst sich von 18 bis 21 Uhr mit dem Thema Gewerbeflächen erfolgreich entwickeln und planen. Eingeladen sind Unternehmen aus dem Raum Göttingen.

„Mit unserem neuen Veranstaltungsformat ‚Forum Göttinger Unternehmer‘ haben wir uns zum Ziel gesetzt, mit regionalen Unternehmen kontinuierlich und direkt ins Gespräch zu kommen. Wir wollen eine aktive Wirtschaftsförderung forcieren, dabei Unternehmen unterstützen, dass sie sich bestmöglich am Standort entwickeln können,“ sagt Ursula Haufe, Geschäftsführerin der GWG. Und eine nachhaltige Entwicklung der Gewerbeflächen ist Aufgabe kommunaler Gewerbeflächenpolitik. Die Neuaufstellung des Flächennutzungsplans als Bestandteil des Siedlungsentwicklungskonzepts Göttingen 2025 liegt aktuell im Entwurf vor und wird derzeit in unterschiedlichen Bürgerbeteiligungsverfahren diskutiert. Im Rahmen des ‚Forum Göttinger Unternehmer – Wirtschaftsförderung aktiv‘ wird der Flächennutzungsplan insbesondere zum Thema Gewerbeflächen von Maik Lindemann, Fachbereichsleiter für den Fachbereich Planung, Bauordnung und Vermessung der Stadt Göttingen vorgestellt.

Für Unternehmen am Standort ist eine erfolgreiche Gewerbeflächenentwicklung auch Basis einer erfolgreichen und zukunftssicheren Entwicklung. Standortfaktoren und Flächenbedarfe von Unternehmen haben sich mehr und mehr ausdifferenziert. „Das Thema der Gewerbeflächenentwicklung ist von besonderer Bedeutung. Man muss die Rahmenbedingungen betrachten und vorausschauend planen. Das gilt auch für Göttingen. Dabei wollen wir mit den Unternehmen der Frage nachgehen, wie wir gemeinsam Standorte, wie z.B. das Industriegebiet Siekhöhe weiterentwickeln können“, so Ursula Haufe (GWG). Wodurch zeichnen sich eigentlich „Gewerbeflächen der Zukunft“ aus? Welche Anforderungen stellen unterschiedliche Nutzergruppen (z.B. Logistik, Handwerk, wissensintensive Unternehmen)? Was brauchen Unternehmen am Standort? Welche Herausforderungen sehen Unternehmen für die Zukunft? Diesen Fragen wird sich das Forum am 30.06.15 zu Teilen widmen und lädt dazu alle Interessierten Unternehmen ein.

Die GWG konnte Daniel Zwicker-Schwarm vom Deutschen Institut für Urbanistik aus Berlin als Referenten zum Thema Wirtschaftsflächen der Zukunft gewinnen. Des Weiteren wird Volker Herbst von Novelis Deutschland GmbH, Werk Göttingen als Unternehmensbeispiel den Gewerbeflächenbedarf am Beispiel des Güterverkehrszentrum Göttingen vorstellen. In der anschließenden Fragerunde soll auch genügend Raum für Anregungen und Diskussionen sein.

Sensibilisiert werden sollen die Unternehmer zudem für die am Ende des Jahres geplante „Koordinierte Unternehmensbefragung“. Die Befragung wird durch das Deutsche Institut für Urbanistik in Berlin im Auftrag der GWG in Göttingen durchgeführt. Einschätzungen aus Unternehmen und Betrieben zu Unternehmensstrukturen und Veränderungsabsichten, zu Standortbedingungen, zur Servicequalität der Wirtschaftsförderung, der kommunalen Services insgesamt sowie zu Verbesserungsmöglichkeiten soll die Unternehmensbefragung liefern. Dabei erzielt die „Koordinierte Unternehmensbefragung“ den Mehrwert, die Ergebnisse einem Städtevergleich zu unterziehen und hieraus zusätzliche Handlungsempfehlungen abzuleiten.

Ausklang findet das ›Forum Göttinger Unternehmer – Wirtschaftsförderung aktiv‹ bei einem Get-together mit Grillbuffet auf der Terrasse.