Forschungspreis für Kardiologie-Professor

© UMG/HZG
Text von: redaktion

Lars S. Maier, Oberarzt der Abteilung Kardiologie und Pneumologie am Herzzentrum der Universitätsmedizin Göttingen, hat den diesjährigen Arthur-Weber-Preis erhalten. Die Auszeichnung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie– Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK) ist mit 10.000 Euro dotiert.

Maier erhält die Auszeichnung für seine Arbeiten zur Rolle der Calcium/Calmodulin abhängigen Proteinkinase II bei Herzinsuffizienz und deren therapeutischen Beeinflussung. Die Preisverleihung an den 38-jährigen Professor der Kardiologie erfolgte bei der Eröffnungsveranstaltung der 76. Jahrestagung der DGK Anfang April 2010 in Mannheim.

Der Arthur-Weber-Preis wird auf Vorschlag durch ein Kuratorium bestimmt, eine Bewerbung ist nicht möglich. „Wir freuen uns mit Professor Maier über diesen Preis. Er würdigt sein herausragendes Engagement und sein Können“, sagt Gerd Hasenfuß, Direktor der Abteilung Kardiologie und Pneumologie am Herzzentrum der Universitätsmedizin Göttingen.