Forschergeist wecken in Naturwissenschaft und Technik

© Georg-August-Universität
Text von: redaktion

Woraus besteht das Universum? Wie arbeitet man in der Cloud? Wie lassen sich die eigene CO2-Bilanz errechnen und der CO2-Ausstoß senken? Diese und viele weitere Fragen beantworten Wissenschaftler der Uni Göttingen vom 24. August bis 1. September 2013 auf der IdeenExpo in Hannover.

Die IdeenExpo findet zum vierten Mal auf dem Messegelände Hannover statt und verfolgt das Ziel, Mädchen und Jungen gleichermaßen für die vielfältigen Themen der sogenannten MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu begeistern.

Die Universität Göttingen, die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB), die Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung Göttingen (GWDG) und das XLAB – Experimentallabor für junge Leute präsentieren sich auf der IdeenExpo auf einem knapp 300 Quadratmeter großen Stand.

Täglich von 9 bis 18 Uhr können sich Schüler praxisnah und anschaulich über Studium, Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten in den naturwissenschaftlichen und technischen Berufsfeldern informieren.

Zahlreiche Exponate, Vorträge, Workshops und Experten-Interviews sollen den Forschergeist von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen wecken.

Auf der großen Wissensbühne der IdeenExpo wird Moderator Ranga Yogeshwar Interviews mit Wissenschaftlern der Universität Göttingen führen, unter anderem zum Thema elektronische Speichermedien.

Auf weiteren Bühnen gibt es spannende Kurzvorträge zu Themen aus der Mathematik, Physik, den Geowissenschaften und dem Tierärztlichen Institut.

Die insgesamt 24 Exponate auf dem Göttinger Stand stammen aus den Bereichen Physik, Forstwissenschaften, Digitalisierung, Datenverarbeitung und Göttingen International.

Die Zentrale Studienberatung der Hochschule ergänzt dieses Angebot durch allgemeine Information und Beratung rund um das Thema Studieren in Göttingen.

Unterstützt wird der Auftritt der Universität Göttingen unter anderem von der IdeenExpo Stiftung.

Der Besuch der IdeenExpo ist kostenfrei. Die Universität Göttingen lädt Lehrkräfte herzlich ein, mit ihren Schulklassen den Göttinger Stand zu besuchen.

Anmeldungen nimmt Regina Lange vom Veranstaltungsmanagement der Hochschule unter der Telefonnummer 0551 3920329 oder per E-Mail unter regina.lange@zvw.uni-goettingen.de entgegen.

Weitere Informationen über die IdeenExpo sind im Internet unter www.ideenexpo.de zu finden.