Flexible IT-Lösung

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

mod IT Services, der IT-Gesamtdienstleister für den Mittelstand, stellt den ersten umfassenden Online-TCO-Rechner für Office 365 bereit. Mit ihm können Nutzer die Kosten ihrer On-Premise-Installation von Microsoft-Office-Produkten mit den möglichen Kosten der Cloud-Lösung Office 365 vergleichen.

mod IT Services stellt die Ergebnisse innerhalb von 24 Stunden mit einer schriftlichen Zusammenfassung und den entsprechenden TCO-Grafiken zur Verfügung. Damit reagiert mod auf den großen Bedarf im Mittelstand, den sinnvollen Einsatz eines Cloud-Dienstes vorab intensiv zu prüfen. Der TCO-Rechner richtet sich an IT-Verantwortliche und -Entscheider und steht kostenlos online bereit: https://www.it-mod.de/tco/.

Ein TCO-Rechner ermittelt, wieviel eine IT-Investition kostet und berücksichtigt dabei sämtliche Ausgaben, die über den kompletten Lebenszyklus hinweg entstehen. Um diese Kosten möglichst genau berechnen zu können, werden die Nutzer gebeten, online 20 Fragen zu beantworten. Dabei geht es um grundsätzliche Angaben zur Unternehmensgröße und um Informationen zu den heutigen Lizenzverträgen, die gegebenenfalls bereits mit Microsoft geschlossen wurden. Zudem wählt der Nutzer, mit welchem MS-Office-365-Plan er seine aktuelle Situation vergleichen möchte. Des Weiteren werden technische Informationen zur aktuellen Situation im Unternehmen erfragt wie die ungefähre E-Mail-Postfachgröße und die Anzahl der E-Mail-Server im Einsatz.

„Mit dem ersten echten Online-TCO-Rechner bieten wir die Möglichkeit, einen Kostenvergleich zu erstellen – und zwar nicht auf Basis von Schätzwerten, Vergleichswerten oder Marktwerten, sondern auf Basis der aktuellen Situation des jeweiligen Unternehmens“, erläutert Florian Reinhold, Leiter Marketing und Vertrieb bei mod IT Services. Um die Fragen zu beantworten, sollten Nutzer ungefähr eine viertel Stunde Zeit einplanen. Die Berechnung der TCO erfolgt daraufhin sowohl Tool-gestützt als auch manuell. „Wir haben bewusst darauf verzichtet, die Berechnung zu automatisieren. Ein IT-Berater wertet die Daten mit erfahrenem Blick aus, berechnet und vergleicht die TCO für Office 365 und On-Premise“, erläutert Florian Reinhold. Der Nutzer erhält damit eine valide Bewertungsgrundlage, ob sich die Einführung von Office 365 für das Unternehmen wirklich lohnt.

Die Nutzung des TCO-Rechners ist für Unternehmen unverbindlich und kostenlos. Bei Bedarf bietet mod IT Services im Anschluss ein umfassendes Cloud Readiness Assessment zu einem Festpreis an. Dabei analysieren mod-Berater spezifisch vor Ort, inwiefern ein Unternehmen für die Cloud-Nutzung aufgestellt ist. Im Rahmen zweier Workshops werden sämtliche Aspekte der jeweiligen IT- und der Unternehmensstrategie ganzheitlich betrachtet. Auch auf Basis der Ressourcen beim Kunden wird ein Projektplan erstellt, der die Vor- und Nachteile einer Migration in die Cloud aufzeigt und darstellt, welche zeitlichen, personellen und finanziellen Ressourcen benötigt werden, welche Schritte auf dem Weg in die Cloud nötig sind und welche Risiken bestehen.

https://www.it-mod.de/cloud/