Finanzspritze für Sternenlichter

Text von: redaktion

Das geplantes Kinder- und Jugendhospiz 'Sternenlichter' erhält Spenden von Ute und Dietmar Schachtebeck sowie von der Firma Technoservice GmbH.

Der Förderverein für das geplante Kinder- und Jugendhospiz Sternenlichter hat von der Firma Technoservice GmbH aus Nörten-Hardenberg eine Spende in Höhe von 1.000 Euro erhalten. „Wir freuen uns sehr über die Spende, die in den Aufbau der Einrichtung für schwerstkranke Kinder und Jugendliche und ihre Familien fließt“, sagte Nicole Zimmer, Oberin der DRK-Schwesternschaft Georgia-Augusta e.V. und zweite Vorsitzende des Fördervereins. Das geplante Kinder- und Jugendhospiz Sternenlichter entsteht im Altdorf von Grone am Helvesanger 10 und wird später von der DRK-Schwesternschaft Georgia-Augusta e.V. betrieben.

„Das Konzept der ‚Sternenlichter‘ hat uns von Beginn an überzeugt. Wir sind der Auffassung, dass es gerade in den schwersten Zeiten wichtig ist, Beständigkeit zu erfahren und vertraute Menschen um sich zu wissen. Genau diese Aspekte stellen die „Sternenlichter“ in den Vordergrund und machen sie so unterstützenswert. Daher freuen wir uns sehr, den Aufbau des Kinder- und Jugendhospizes Sternenlichter unterstützen zu können“, sagte Marcel von Werder von der Firma Technoservice GmbH.

Auch Ute und Dietmar Schachtebeck haben zugunsten der geplanten Einrichtung für lebensverkürzt erkrankte Kinder, Jugendliche und ihre Familien gespendet. „Wir haben unsere Firma Automobil-Service Schachtebeck GmbH in neue Hände gegeben – und im Zuge dessen unsere Kaffeekasse geleert“, erklärte Dietmar Schachtebeck. Allen Mitarbeitern sei es eine „Herzensangelegenheit“ gewesen, den Inhalt aus dem Sparschwein, das auf dem Empfangstresen in der Firma stand, einem „guten Zweck“ zukommen zu lassen. Schnell sei die Wahl auf die geplante Einrichtung für schwerstkranke Kinder und Jugendliche gefallen, die sich nun über eine Spende in Höhe von 800 Euro freuen kann.

Die Göttinger DRK-Schwesternschaft ist eine von bundesweit 30 Schwesternschaften mit dem Ziel der Gesundheitsförderung unter der Wahrung der berufsethischen Grundsätze des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Als eine von bundesweit nur zwei Fachschwesternschaften für Säuglings- und Kinderkrankenpflege ist die Göttinger Schwesternschaft spezialisiert auf besonders herausfordernde Pflegesituationen und qualifizierte Beratung und Unterstützung von Kindern und Jugendlichen sowie ihren Familien. Die DRK-Schwesternschaft Georgia-Augusta e.V. umfasst derzeit knapp 200 Mitglieder und Angestellte, von denen ein großer Teil in der Kinderklinik sowie anderen Bereichen der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) tätig ist.

Die Finanzierung des Kinder- und Jugendhospizes Sternenlichter erfolgt nicht zu 100 Prozent über die Krankenkassen. Die DRK-Schwesternschaft und der Förderverein freuen sich über jede finanzielle Unterstützung und jedes neue Mitglied im Förderverein.