Festspiele nehmen Kurs auf 2020

© Int. Händel-Festspiele Göttingen GmbH
Text von: redaktion

Am 21. Oktober 2014 wurden in der Landeshauptstadt Hannover die Verträge mit dem Künstlerischen Leiter der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen, Laurence Cummings, und dem Geschäftsführenden Intendanten, Tobias Wolff, bis zum 30. September 2021 verlängert.

Beide gestalten seit 2011 das weltweit renommierte Barockfestival neu und steuern programmatisch und künstlerisch auf die 100-Jahrfeier der Händel-Festspiele zu, die 1920 den Grundstein für eine internationale Händel-Renaissance legten.

„Unser Ziel ist es, Planungssicherheit für die kommenden Jahre zu schaffen. Dies gilt sowohl für die Händel-Spitze als auch für das gesamte Organisationsteam“, erläutert der Vorsitzende der Festspiel GmbH Dr. Wilhelm Krull. „Wir richten schon jetzt den Blick auf das 100-jährige Jubiläum der Festspiele in 2020, das mit Sicherheit ein Ereignis mit internationaler Ausstrahlung sein wird“. Laurence Cummings und Tobias Wolff freuen sich sehr über diese langfristige Perspektive: „Wir haben eine klare künstlerische Vision für die Entwicklung der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen und laden unser Publikum ein, diese spannende Reise mit uns fortzuführen. Gleichzeitig danken wir den Gesellschaftern, dem Land Niedersachsen und den vielen weiteren Förderern, die uns bisher so engagiert unterstützt haben. Wir freuen uns sehr auf die kommenden sieben Jahre!“

Die Gesellschafter der Festspiel GmbH bewerten den Schritt positiv: „Mit Cummings und Wolff sehe ich die Zukunft der Festspiele in besten Händen“, so Prof. Wolfgang Sandberger, Vorstandsvorsitzender der Göttinger Händel-Gesellschaft e.V., „beide sind auf ihre ganz persönliche Art hervorragende Anwälte der Musik Händels“. „Laurence Cummings ist ein großartiger Künstler mit großer internationaler Ausstrahlung und ein Gewinn für die Internationalen Händel-Festspiele“, so Dr. Dagmar Schlapeit-Beck, Kulturdezernentin der Stadt Göttingen. Und Landrat Bernhard Reuter ergänzt: „Zusammen mit dem geschickten Netzwerker Tobias Wolff ist es ihm gelungen, die Festspiele durch zahlreiche Kooperationsprojekte noch stärker in der Stadt und Region zu verankern.“

Das Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen hat herzliche Glückwünsche übermittelt: „Laurence Cummings und Tobias Wolff haben den Internationalen Händel-Festspielen Göttingen eine frische Prägung gegeben. Hervorheben möchte ich ihre künstlerische Qualität und ihren Mut zu unkonventionellen Programmen“, sagte Ministerin Gabriele Heinen-Kljajić. Ihr Engagement im Bereich der Nachwuchsförderung und Musikvermittlung sei vorbildlich. Das Land Niedersachsen sei stolz auf sein ältestes Musikfestival und freue sich auf die spannenden Programme der beiden Leiter bis zum großen Jubiläum im Jahr 2020.

Laurence Cummings ist weltweit einer der gefragtesten Händel-Spezialisten und leitet neben den Festspielen in Göttingen auch seit 1999 das London Handel Festival. Zuletzt erntete er für sein Dirigat von L’Incoronazione di Poppea an der Opera North begeisterte Kritiken.

Die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen 2015 finden vom 14.05. bis 25.05.2015 statt.