Festschrift zum 150. Stadtwerke-Geburtstag

Text von: redaktion

Die Stadtwerke Göttingen haben bei einem Festakt in der Lokhalle ihre Festschrift zum 150-jährigen Bestehen der Gasversorgung in Göttingen vorgestellt.“Auf dem Weg in die Zukunft“ lautet der Titel - passend zum neuen Claim des Unternehmens “Kurs: Zukunft Natürlich!“

Vorstand Gerd Rappenecker stellte außerdem die neue Unternehmensstrategie vor. Er erklärte in seiner Festrede, dass die Stadtwerke beschlossen hätten, das Prinzip der Nachhaltigkeit zum Fundament der Unternehmensstrategie zu machen. So wolle man Energie einsparen, Effizienz steigern und verstärkt erneuerbare Energie einsetzen. In Sachen Effizienzsteigerung präsentierten die Stadtwerke ein neues Programm, mit dem kleine Blockheizkraftwerke mit jeweils 4.000 Euro gefördert werden. Das Programm ist auf zunächst 25 Anlagen begrenzt.

Darüber hinaus plant das Unternehmen, so genannte Bürgerwindparks mit Minderheitsbeteiligungen der Stadtwerke anzustreben. Rappenecker: „Wir sind der starke Partner für Bürger und Initiativen, die in ihrem Ort Windkraftanlagen errichten wollen.“ Insgesamt stünden Finanzmittel zur Verfügung, die zusammen mit dem Kapitel der Bürger Investitionen von 60 Millionen Euro in den kommenden fünf Jahren ermöglichen könnten. Bei Photovoltaik seien die Stadtwerke auf der Suche nach geeigneten Dachflächen für Bürger-Solarparks, an denen sich die Bürger durch einfache Genussscheine beteiligen können.

Die Meilensteine in der Entwicklung der Stadtwerke zwischen 1861 und 2011 sind Schwerpunkt der Festschrift, die insgesamt 152 Seiten umfasst. Neben dem historischen Teil sind heimische Rezepte, das gesellschaftliche Engagement und die Ausrichtung der Stadtwerke in der Gegenwart und Zukunft im Buch enthalten, das zum Preis von 14,80 Euro bei den Stadtwerken in der Hildebrandstraße 1 oder in der Geschäftsstelle des Göttinger Tageblattes, Jüdenstraße 13c erhältlich.