faktor vernetzt

© Alciro Theodoro da Silva
Text von: redaktion

Wie Quattek & Partner mit faktor gemeinsam Werbung lebt und bisherige Parallelwelten zusammenführt.

Den richtigen Moment zu erwischen – das ist die Kunst im Geschäftsleben. Wenn dann noch etwas Glück dazukommt, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.

So geschehen im Jahre 2005: Als faktor gerade konzipiert wurde und engagierte Unterstützer suchte, öffneten sich der Steuerberatungsbranche durch den Wegfall des Werbeverbotes neue Horizonte.
„Nicht lange zögern, hieß es bei uns“, erinnert sich Jürgen Hollstein. In der Steuerberatungsgesellschaft Quattek & Partner setzte er sich intensiv für eine aktive Nutzung der neuen Freiheiten in der Öffentlichkeitsarbeit ein. Viel hat sich in den folgenden Jahren ereignet.
Das Unternehmen Quattek & Partner als offizieller faktor-Partner sowie Hollstein selbst als Redaktionsbeiratsmitglied trugen wesentlich zur stetigen Etablierung des Entscheidermagazins in der Region bei.
Business-Lounges wurden zum Netzwerken genutzt. Ideen entstanden. In ungezwungener Atmosphäre tüftelte man schnell an neuen Werbekampagnen und lernte passende Partner dafür kennen.
Inzwischen liegen auf dem großen Besprechungstisch der Steuerexperten sogar Bildbände, in denen die Werbeauftritte der vergangenen Jahre veröffentlicht sind.
„Viele gute Ideen wurden auch bei dem ein oder anderen Glas Rotwein während der faktor-Beiratssitzungen geboren“, skizziert Hollstein schmunzelnd die Quelle der Inspirationen, aus denen mehrere dauerhafte Projekte erwuchsen.
Michael Turko, der inzwischen einen großen Teil der Medienarbeit von Hollstein übernommen hat, setzt auf den von ihm eingeleiteten Wandel: „Wir mussten uns in der Werbung erst finden. Jetzt stellen wir die Personen immer mehr in den Vordergrund.“
Besonders gelungen ist dies bei den humorvollen Fotos der Steuerberater mit dem Team von BG Göttingen – beispielsweise im Mannschaftsbus oder zwischen den deutlich größeren Profis auf dem Spielfeld.
Und während Basketball eher die Domäne von Hollstein ist, sprach Turko seine Kontakte über das faktor-Spezial zum Thema Golf an. Der faktor Gesundheit schließlich bietet Quattek & Partner eine ideale Plattform, um seine medizinische Klientel gezielt anzusprechen.
Doch auch wenn über die verschiedenen Ausgaben dank kreativer Anzeigenkampagnen viele Interessenten erreicht werden, ist für Turko und Hollstein das persönliche Treffen unverzichtbar.
„Wir haben erfolgreich die Marke ,Quattek‘ aufgebaut. Aber eine noch so gute Imagewerbung ist zwecklos, wenn wir nicht mit den Menschen in direkten Kontakt kommen. Um also die Werbung zu leben, sind die branchenübergreifenden faktor-Business-Lounges unersetzlich“, sagt Hollstein.
Als Ziel für die Zukunft der Partnerschaft sehen die beiden Steuerberater eine Fortsetzung der Vernetzung von Universität und Wirtschaft, die nicht wie bisher „wie zwei Parallelwelten nebeneinander existieren dürfen“, sagt Turko.
Denn schließlich sei Vernetzung keine Einbahnstraße, die einem der Partner schade, sondern eine Chance, „durch gegenseitiges Geben und Nehmen zusammengeschweißt zu werden und davon zu profitieren.
faktor ist dabei ein Katalysator für die Beziehungen untereinander und entwickelt eine Eigendynamik, auf die man stolz sein kann.“