faktor-Fahrer gewann auch das vierte Rennen des Zeitfahr-Cups 2006

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

faktor-Fahrer Kai-Henrik Günther hat auch das vierte Rennen des Zeitfahr-Cups 2006 von personal sports gewonnen. Günther hatte bereits zuvor die ersten drei Rennen und somit vorzeitig den Zeitfahr-Cup 2006 für sich entschieden.

faktor-Fahrer Kai-Henrik Günther hat auch das vierte Rennen des Zeitfahr-Cups 2006 von personal sports gewonnen. Günther hatte bereits zuvor die ersten drei Rennen und somit vorzeitig den Zeitfahr-Cup 2006 für sich entschieden. Auch im letzten Rennen, einem Bergzeitfahren von Hemeln Richtung Ellershausen, ließ Kai-Henrik Günther der 62-köpfigen Konkurrenz keine Chance. Er düpierte dabei seine Gegner auf der ca. fünf Kilometer langen Strecke in einer Zeit von 11 Minuten und 54 Sekunden und hatte so 38 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten Falk Hepprich, U23-Bundesliga-Fahrer und 8. der Nacht von Hannover.

Günther hatte bereits die Zeitfahren von Imbsen nach Esebeck, von Bursfelde nach Gimte und das PROLOG-Einzelzeitfahren anlässlich der „Tour d’ Energie von den Terrassen“ gewonnen.

Text: Marco Böhme

Fotos: Jan Jannsen/personal sports