Expertenwissen

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Seit 1983 leistet der Senior Experten Service (SES) mit aus dem Berufsleben ausgeschiedenen, ehrenamtlichen Fachleuten Hilfe zur Selbsthilfe in Unternehmen, aber auch öffentlichen Institutionen, Kommunen und Ausbildungseinrichtungen.

Seit 1983 leistet der Senior Experten Service (SES) mit aus dem Berufsleben ausgeschiedenen, ehrenamtlichen Fachleuten Hilfe zur Selbsthilfe in Unternehmen, aber auch öffentlichen Institutionen, Kommunen und Ausbildungseinrichtungen. Mehr als 7 000 hoch motivierte Experten aus allen Branchen sind derzeit in der SES-Zentrale in Bonn und den 13 Regionalbüros, eines davon in Kassel, registriert. Seit der Gründung des SES haben sie mehr als 16 000 Einsätze weltweit absolviert. Der Schwerpunkt liegt im Ausland, doch auch in Deutschland stellen die Experten ihr Wissen zur Verfügung. Der SES initiiert keine eigenen Projekte, sondern reagiert auf Bedarf. Die Auftraggeber formulieren, welche Probleme sie haben, und der SES vermittelt die geeignete Unterstützung. Die Kosten für einen Einsatz sind überschaubar. Neben Unterkunft, Verpflegung, Taschengeld und Transport vor Ort fallen nur Projektbearbeitungskosten an. Der SES, die „Senior Experten Service Stiftung der deutschen Wirtschaft für internationale Zusammenarbeit“, ist eine gemeinnützige GmbH. Finanzielle Unterstützung kommt vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Foto: Photocase