Eurocup-Viertelfinale in der Lokhalle

Text von: redaktion

Die Zeit der Ungewissheit hinsichtlich des Basketball-Eurocup-Viertelfinales ist für die BG Göttingen vorbei. Das Hinspiel gegen Treviso kann nun doch planmäßig am 23. März in der Göttinger Lokhalle stattfinden.

„Das sind großartige Neuigkeiten für uns! In der Lokhalle zu spielen bedeutet für uns einen enormen Schub von den Zuschauern und daher einen starken Heimvorteil. Diesen brauchen wir, um im Hinspiel gegen Treviso eine gute Ausgangslage für das Rückspiel zu erspielen“, freut sich Marc Franz, Geschäftsführer BG Göttingen, über die Kehrtwende in der Hallenfrage.

Bisher musste fest davon ausgegangen werden, dass die Lokhalle nicht am 23. März zur Verfügung steht. Nachdem der Eurocup eine Spielverlegung auf den 22. März ablehnte, prüfte die Lokhalle mit Blick auf die Einhaltung der Termine von Folgeveranstaltungen erneut die Situation.

Nach finaler Bewertung und positiven Rückmeldungen aller Beteiligten, kann für den 23. März ein reibungsloser Ablauf garantiert werden.

„Wir sind sehr erleichtert, dass wir unser Heimspiel in Göttingen austragen können! Gleichfalls möchten wir uns bei den anderen Beko BBL-Clubs bedanken, welche uns von sich aus Unterstützung in der Hallenthematik angeboten haben!“, betont Jörg Waßmann, Prokurist der BG Göttingen.

Das Spiel gegen Benetton Treviso findet demnach am 23. März in der Lokhalle statt. Die Tip-Off Zeit wird seitens des Eurocup noch festgelegt.

Tickets für das große Duell um den Eurocup Finals-Einzug gibt es ab dem Heimspiel der BG gegen die Brose Baskets (5. März, Karten nach Spielende erhältlich).

Dauerkartenbesitzer haben bis einschließlich Mittwoch, 9. März, ein Vorkaufsrecht auf ihre Stammplätze. Diese Option kann wie bisher an der Abendkasse, über den persönlichen Online-Pass oder über die EVENTIM-Hotline genutzt werden.

Tickets über EVENTIM und die weiteren bekannten Vorverkaufsstellen sind ab Montag, 7. März, erhältlich. Es gelten die üblichen Heimspielpreise. Es wird kein Top-Zuschlag erhoben!