Es ist soweit!

v.l.n.r.: Bernadett Lambertz, Angelika Böttcher, Rüdiger Rohrig, Astrid Schneller, Annabel Kohl ©Lisa Neukirch
Text von: redaktion

Es ist soweit! Nun kann wieder im neuen Programmheft der VHS Göttingen Osterode geblättert werden: Online oder in der Printausgabe, die wie gewohnt an über 600 Auslagestellen in Stadt und Landkreis Göttingen zur kostenlosen Mitnahme bereit liegt. Teilnehmer, die in den letzten 18 Monaten einen Kurs besucht haben, erhalten ihr Heft direkt nach Hause.

Das fast 200 Seiten umfassende Programmheft beinhaltet insgesamt mehr als 1.000 bewährte und neue Angebote aller VHS Geschäftsstellen in Göttingen, Duderstadt, Hann. Münden und Osterode. Ein Blick über den Tellerrand lohnt sich – in jeder Geschäftsstelle finden Sie ganz besondere Angebote, für die man gerne einen längeren Weg auf sich nimmt!

Die deutschen Volkshochschulen haben sich für dieses Semester das besondere gemeinsame Themenmotto ‚zusammenleben.zusammenhalten‘ gegeben. Dazu bietet auch die VHS Göttingen Osterode vielfältige Angebote an. Zum Beispiel:
‚Märchen als Brücke zwischen den Kulturen – Lesung mit Musik‘: In ausgewählten Märchen verschiedener Länder werden allgemein menschliche Reifungs- und Entwicklungsprozesse angesprochen, die unterschiedlich wahrgenommen werden.
‚Gemeinsam stark oder allein – Eine kreative Schreibwerkstatt‘: Wie offen sind wir dem Anderen, dem Fremden gegenüber? Die Impulse der Schreibwerkstatt regen zum Austausch von Wirklichkeiten an, die hinter diesen Fragen stehen.
‚Fremd und doch vertraut – Interkulturelles Erzählcafé zum Miteinander von Deutschen und Migranten‘: Der Impulsvortrag der Dozentin, die seit 2016 Kursleiterin von Integrationskursen ist, regt zum Austausch und gegenseitigem Miteinander bei Kaffee und Kuchen im Café Klärchen in Geismar an.

Im Rahmen der ‚Interkulturellen Woche‘ der Stadt Göttingen veranstaltet der Zweite Bildungsweg in Kooperation mit dem Abendgymnasium Göttingen am 26. September 2019, ab 12 Uhr einen Tag der Vielfalt und Toleranz im Stadtstieg 15. Die Studierenden des Abendgymnasiums und die Teilnehmer der Schulkurse erarbeiten in einer vorherigen Projektphase zusammen mit ihren Lehrkräften ein vielfältiges Programm. Es wird Beiträge aller Art zum Thema Diskriminierung, Rassismus, Vielfalt und Toleranz geben. Den Abschluss bildet ein von allen gestaltetes internationales Buffet.

Ebenfalls beteiligt sich der Zweite Bildungsweg 2018/2019 an den Regionalen Filmtagen – ein Kooperationsprojekt der niedersächsischen Erwachsenenbildung mit den regionalen Medienzentren und interessierten Schulen zur Förderung der politischen Bildung und Medienbildung.

Die VHS will gemeinsam mit den Teilnehmern der Schulabschlusskurse und den Teilnehmenden des Abendgymnasiums Göttingen das Medium Film nutzen, um eine Auseinandersetzung zu den gegenwärtigen Gefahren und zukünftigen Herausforderungen für die europäischen Demokratien anzustoßen. Dazu sind zu Beginn des kommenden Semesters zwei Filmmatinéen im Kino Lumière geplant.

Im Gesundheitsbereich lohnt sich ein Blick in die Bildungsurlaube. Viele bewährte und neue Angebote sind dort zu finden. Der Bildungsurlaub ‚Stressbalance in Beruf und Alltag – ein ganzheitlicher Weg‘ ermöglicht den Teilnehmern ihr persönliches Stressmuster zu entlarven, um im Alltag mit Stress besser umgehen zu können. Das Yoga-Angebot wurde wegen der großen Nachfrage weiter ausgebaut. Dazu kommen viele neue Entspannungs- und Fitnesskurse.

Durch die neue Lehrküche, die uns am Stadtstieg 15 zur Verfügung steht, können wir in diesem Semester unser Angebot an Kochkursen ausweiten und unter anderem auch den KinderKochKlub anbieten. Ein Angebot für Eltern mit Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren, die spielerisch an ein gesundheitsbewusstes Essverhalten herangeführt werden, in dem sie schmackhafte, kindgerechte und gesunde kleine Menüs kochen.

Der Fokus des Fachbereichs Pädagogik liegt unter anderem auf Teamfortbildungen zu allen Themen rund um Sprachbildung und Sprachförderung, die für Kitas organisiert werden.

Im Fremdsprachenbereich kann zwischen mehr als 20 Sprachen der Wunschkurs gewählt werden. In diesem Semester neu im Programm sind Türkisch, Ungarisch und brasilianisches Portugiesisch. Zudem ein Angebot für die ganze Familie: ‚Ein Samstagnachmittag mit englischen Liedern und Spielen‘.

Auch die berufliche Aus- und Weiterbildung kommt im Herbst/Winter Semester in keinem Fall zu kurz. So wird wieder der 2-jährige Lehrgang zum Bilanzbuchhalter (IHK) angeboten oder eine Vorbereitung auf die Ausbilder-Eignungsprüfung.

Der Fachbereich Arbeitsmarkt/Projekte bietet eine Vielzahl attraktiver Qualifizierungen, die durch das Jobcenter, die Agentur für Arbeit oder Mittel des Europäischen Sozialfonds gefördert werden an. Gerade in Zeiten in denen die Agentur für Arbeit Göttingen weiterhin sinkende Arbeitslosenzahlen und eine steigende Nachfrage nach qualifizierten Arbeitskräften meldet, ergeben sich gute Chancen für alle, die nach einer Erwerbspause wieder in das Berufsleben einsteigen oder sich beruflich weiter entwickeln wollen.

Die berufliche Integration von Geflüchteten und Migranten unterstützt die VHS durch die neuen Angebote ‚Integrationscoaching plus‘ und ‚Wege in die Ausbildung‘ sowie die bewährte Maßnahme ‚Start in die Pflege‘. Während das Integrationscoaching eine individuelle Integrationsplanung und Beseitigung von Vermittlungshemmnissen anstrebt, bereiten die beiden Gruppenmaßnahmen gezielt auf die Aufnahme einer Ausbildung bzw. eine Tätigkeit in der Pflege vor.

Berufsrückkehrerinnen steht die Beratungsstelle ‚Perspektive Wiedereinstieg Göttingen‘ mit ihren Coaching- und Seminarangeboten zur Verfügung. Dazu gehören auch spezielle Qualifizierungen für Akademikerinnen sowie für Frauen mit abgeschlossener Berufsausbildung.

Die vhs-Akademie startet in ihr zweites Jahr. Rund 630 Teilnehmende haben seit August 2018 hier ihre beruflichen Kompetenzen weiterentwickelt. Die guten Rückmeldungen freuen uns sehr! Die Palette reicht von Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung bis hin zu Führungs- und Gesundheitsthemen. Auch maßgeschneiderte Inhouse-Veranstaltungen entwickeln wir auf Anfrage gerne!

Zum Semesterstart begrüßt die VHS die Teilnehmenden an gleich zwei neuen Standorten in Göttingen, da sie aus der ehemaligen Hans-Christian-Andersen-Schule in Weende ausziehen musste und stattdessen die ehemalige Käthe-Kollwitz-Schule am Stadtstieg 15 in Geismar nutzen darf. Ebenfalls hat sie die Räumlichkeiten im Max-Planck-Gymnasium verlassen und freut sich, nun im Otto-Hahn-Gymnasium ansprechende Räume nutzen zu können.