Erstmals leitet kein Mitglied der Gründerfamilien die Geschicke der KWS

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Mit dem Ausscheiden von Andreas J. Büchting aus dem Vorstand geht die mehr als 150-jährige Tradition zu Ende, dass durchgängig ein Mitglied der Gründerfamilien die Geschicke des Unternehmens aus dem Vorstand leitet. Nachfolger im Amt des Sprechers des Vorstands ist Philip von dem Bussche.

Die Aktionäre der KWS SAAT AG haben heute auf der ordentlichen Hauptversammlung alle Tagesordnungspunkte mit großer Mehrheit beschlossen. Der Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2006/2007 wurde gebilligt, Vorstand und Aufsichtsrat entlastet. Die Aktionärsvertreter für den Aufsichtsrat wurden neu gewählt. Im Berichtsjahr ist KWS – eines der international führenden Saatzuchtunternehmen mit Aktivitäten in 70 Ländern – profitabel gewachsen und hat bei Umsatz und Ertrag Rekordmarken erreicht.Die Aktionäre der KWS SAAT AG haben heute auf der ordentlichen Hauptversammlung alle Tagesordnungspunkte mit großer Mehrheit beschlossen. Der Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2006/2007 wurde gebilligt, Vorstand und Aufsichtsrat entlastet. Die Aktionärsvertreter für den Aufsichtsrat wurden neu gewählt. Im Berichtsjahr ist KWS – eines der international führenden Saatzuchtunternehmen mit Aktivitäten in 70 Ländern – profitabel gewachsen und hat bei Umsatz und Ertrag Rekordmarken erreicht.

Umsatz um 6,5% auf 538 Mio Euro EBIT um 37% auf 64 Mio. Euro gestiegen

Der Umsatz der KWS-Gruppe stieg im Geschäftsjahr 2006/2007 um 6,5 % auf 537,9 Mio. Euro Dabei profitierte KWS besonders von der Ausweitung der weltweiten Maisproduktion. Das hohe Absatzniveau im Zuckerrübengeschäft konnte gehalten werden. Erholt hat sich das Geschäft mit Getreide. Insbesondere durch vorausschauende Maßnahmen zur Kostenoptimierung, vornehmlich im Zuckerrübengeschäft, verbesserte sich das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 36,8% auf 63,9 Mio. Euro. Aus dem Jahresüberschuss von 38,2 (28,4) Mio. Euro wird morgen eine gewinnabhängige Dividende von 1,40 Euro je Aktie an die Aktionäre ausgeschüttet.

Prognose 2007/2008: Umsatz leicht steigern und Vorjahresergebnis wieder erreichen

„KWS hat im vergangenen Geschäftsjahr ein sehr erfreuliches Ergebnis erzielt. Den Wachstumskurs beim Umsatz werden wir mit einer positiven Geschäftsentwicklung bei Getreide, geplanten Umsatzsteigerungen im Mais- und voraussichtlich stabilem Zuckerrübengeschäft fortsetzen“, erläuterte der scheidende Sprecher des Vorstands Andreas J. Büchting. „Darüber hinaus sind wir zuversichtlich, das Ergebnisniveau halten zu können.“

Fortsetzung bewährter Grundsätze in neuer Besetzung

Mit Ablauf der Hauptversammlung legte Andreas J. Büchting sein Amt als Sprecher des Vorstands nieder und wechselte in den turnusgemäß neu gewählten Aufsichtsrat. Mit der Neuwahl von Hubertus von Baumbach und Cathrina Claas als Vertreter der Aktionäre erfuhr dieses Gremium eine deutliche Verjüngung. Wiedergewählt wurde Arend Oetker, während der langjährige Vorsitzende, Guenther H. W. Stratmann, sowie Ernst-Ludwig Winnacker und Goetz von Engelbrechten aus dem Gremium ausschieden. Im Anschluss an die Hauptversammlung wählte der neue Aufsichtsrat in seiner konstituierenden Sitzung Andreas J. Büchting zu seinem Vorsitzenden, Arend Oetker zum stellvertretenden Vorsitzenden sowie Hubertus von Baumbach zum Vorsitzenden des Prüfungsausschusses.

Mit dem Ausscheiden von Andreas J. Büchting aus dem Vorstand geht die mehr als 150-jährige Tradition zu Ende, dass durchgängig ein Mitglied der Gründerfamilien die Geschicke des Unternehmens aus dem Vorstand leitet. Nachfolger im Amt des Sprechers des Vorstands ist Philip von dem Bussche. Er will die wertorientierte Strategie des innovativen Familienunternehmens fortführen.