Erster Spatenstich für Produktionsstätte in Göttingen

© GWG
Text von: redaktion

Im Gewerbegebiet Siekhöhe in Göttingen wurde am 22. Juni 2011 der Spatenstich für einen Produktionsbetrieb für medizinische Produkte gesetzt. Die Fabrik ist Eigentum der Firma Asahi Kasei Medical Europe GmbH und soll von der Firma NxStage GmbH & Co. KG betrieben werden.

NxStage liefert hierzu die Technologie, das erforderliche Fachpersonal, und das gesamte Produktionspersonal. Ab Mitte 2012 sollen in dem neuen Produktionswerk Dialysefilter hergestellt werden.

Asahi Kasei Medical Europe GmbH ist die deutsche Tochterfirma des japanischen Unternehmens Asahi Kasei Kuraray Medical, einem der weltweit führenden Hersteller von Produkten für Dialyse und extrakorporalen Blutbehandlung.

Nun wird Asahi Kasei Asahi Kasei erstmals auch Produkte in Europa herstellen. Die Firma NxStage Medical mit Hauptsitz in Boston ist ebenfalls Hersteller von Produkten für die Dialysetechnik. In den USA ist sie wegweisend für die Entwicklung der Heimdialyse, ist aber auch in der chronischen und Akut-Dialyse tätig.

Die Produktionsstätte von NxStage in Rosdorf bei Göttingen wurde vor ca. zehn Jahren gegründet. Neben der Entwicklung der Dialysatoren wurden auch die dazugehörigen Prozesse, und Anlagen zur Serienfertigung entwickelt, und teilweise in Rosdorf hergestellt.

Zurzeit sind dort 76 Mitarbeiter beschäftigt, die in dem neuen Werk auf der Siekhöhe zukünftig die neue Fabrik betreiben werden.

Die Dialysatoren, die zukünftig auf der Siekhöhe hergestellt werden sollen, dienen zur sogenannten Blutwäsche. Da der Bedarf weltweit wächst , ist die neue Fabrik modular konzipiert, um Wachstum in Kapazität und Mitarbeiterzahl realisieren zu können.

Das Göttinger Werk wird daher zu einem wichtigen Element in der Produktionsstrategie und Belieferung des weltweiten Marktes der beiden kooperierenden Unternehmen werden.

Die GWG und die Stadt Göttingen heißen die beiden Unternehmen AsahiKasei und NxStage in Göttingen herzlich willkommen und freuen sich über die Erweiterung des Arbeitsplatzangebotes im Gewerbegebiet Siekhöhe.

Das Gewerbegebiet Siekhöhe ist mit dieser Ansiedlung bis auf noch wenige Grundstücke nahezu vollständig belegt. Die GWG sieht es als Erfolg an, dass unter Einbeziehung der neuen Produktionsstätte in diesem Gewerbegebiet bereits 33 Unternehmen mit aktuell insgesamt knapp 1000 Mitarbeitern angesiedelt sind.