Erster Professor in Stade berufen

© Entscheider Medien GmbH
Text von: Redaktion

Die Private Fachhochschule Göttingen (PFH) hat am Studienort Stade den ersten Professor berufen. Wilm Unckenbold, Professor für „Strukturmechanik der Faserverbundtechnologie“, nahm am 24. April aus den Händen des Hochschulpräsidenten Bernt R. A. Sierke seine Berufungsurkunde entgegen.

Unckenbold ist damit der erste von insgesamt vier Professoren, die durch die PFH Göttingen berufen werden, um die erste Stufe des Aufbaus der Fakultät „Technologie und Innovation“ weiter voran zu treiben.

„Mit Wilm Unckenbold haben wir einen absoluten Experten auf dem Gebiet der CFK-Technologie für uns gewinnen können. Er war bereits am Aufbau der Studiengänge beteiligt und gilt als herausragender Kompetenzträger in der Welt der „Faserverbundwerkstoffe“, sagte Sierke während der Berufungszeremonie.

Vor den insgesamt 64 Bachelor- und Masterstudenten, die derzeit am Studienort Stade immatrikuliert sind und geladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, hielt Unckenbold schließlich seine Antrittsvorlesung zum Thema „Recycling von CFK unter Berücksichtigung der kritischen Faserlänge“.

Die Berufung Unckenbolds stellt einen weiteren Meilenstein in der Erfolgsgeschichte der PFH Göttingen dar, die als eine der ersten Privathochschulen bundesweit ihren Fächerkanon um ingenieurwissenschaftliche Studiengänge erweitert. Bereits in diesem Jahr wird die Hochschule weitere Professuren in den Bereichen Adaptronik und Faserverbundtechnologie besetzen. Ein Teil dieser Professuren wird von Unternehmenspartnern wie der Airbus Deutschland GmbH und Mitgliederunternehmen des CFK Valley Stade e. V. unterstützt.

Am Studienort Stade bietet die PFH Göttingen seit dem vergangenen Wintersemester Bachelor- und Masterstudiengänge für „Verbundwerkstoffe / Composites“ an. Die Absolventen werden von Industrie und Forschung dringend nachgefragte Experten für carbonfaserverstärkte Kunststoffe (CFK) sein.

Wilm Unckenbold (43) hat seit 2004 als selbstständiger Ingenieur im Auftrag der Sperlich Consulting GmbH die technische Leitung der Geschäftsstelle des CFK-Valley Stade e. V. inne, das sich zu einem der erfolgreichsten Kompetenznetze für Kohlenstofffaserverbundtechnologie in Europa entwickelt hat. Zuvor studierte er an der TU Clausthal, wo er 1996 promoviert wurde. Danach arbeitete er als Lehrbeauftragter an der FH Braunschweig / Wolfenbüttel, als Projektleiter für das DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) und als Geschäftsführer für die Unternehmen „INVENT – Innovative Verbundwerkstoffe Realisation und Vermarktung neuer Technologien GmbH“ sowie „High Performance Space Structure Systems GmbH“.