Erster Blick hinter die Kulissen

© Hardenberg BurgHotel
Text von: redaktion

Das Relais & Châteaux Hardenberg BurgHotel hat mit dem BurgSpa einen neuen Wellnessbereich errichtet und im Zuge dessen einige Zimmer und Suiten renoviert. Interessierte Besucher sind zu einem Tag der Offenen Tür am 22. August 2010 von 12 bis 17 Uhr eingeladen, um die Neuigkeiten des Hauses kennen zu lernen.

Bei kurzen Hausführungen kann ein Blick in die neu gestalteten Zimmer sowie die Burgsuite und die Grafensuite geworfen werden.

Im neuen BurgSpa dürfen sich die Gäste auf entspannende Kurzmassagen, kurze Kosmetikbehandlungen und einen erfrischenden Vital Cocktail freuen.

Außerdem lässt sich Küchenchefin Katja Burgwinkel im Gourmet-Restaurant Novalis über die Schulter gucken und serviert kleine Köstlichkeiten.

Zum weiteren Programm am Tag der Offenen Tür gehören stündliche Burg- und Brennereiführungen, Planwagenfahrten über den Landsitz sowie ein Kinderspielbereich mit Hüpfburg.

Der bisherige Wellnessbereich wurde grundlegend überarbeitet und vergrößert. Ein offener Kamin empfängt ab sofort die Gäste im neuen BurgSpa, der über einen Fitnessraum mit modernsten Geräten, drei verschiedene Saunen, zwei Behandlungsräume und einen zusätzlichen Ruheraum verfügt.

Der neu geschaffene Wintergarten mit zwei Whirlwannen gibt dabei den Blick auf die 1000-jährige BurgRuine frei. In den Behandlungsräumen sorgen unterschiedliche Lichtstimmungen und I-Pod Dockingstationen für individuelles Wohlbefinden der Gäste.

Für das umfangreiche Wellness-Angebot zeichnet das Expertenteam um Roy Kühne und der Hautärztin Andrea Gräfe aus Northeim verantwortlich. Physiotherapeuten oder auch Personal Trainer können für verschiedene Trainingseinheiten gebucht werden.

Das neue Design der zwölf renovierten Zimmer setzt auf frische, ansprechende Farben, hochwertiges Interieur sowie exklusive Maßanfertigungen wie Massivholz-Schreibtische aus Belgien. Die Kombination aus verschiedenen Landhaus-Mustern mit edlen Möbeln und eingearbeiteten Holzelementen erinnert an einen klassisch-britischen Wohnstil.

„Jedes der neuen Zimmer wurde mit viel Liebe zum Detail eingerichtet und weist auch weiterhin eine ganz individuelle Note auf“, betont Georg Rosentreter, geschäftsführender Direktor des Hardenberg BurgHotel.

„Wir möchten den ganz eigenen Charakter unseres Hotels erhalten und durch das neue Zimmerdesign noch unterstreichen“, so Rosentreter weiter. Der Übernachtungspreis in den neu gestalteten Zimmern beginnt bei 165 Euro für zwei Personen im Doppelzimmer inklusive Hardenberg Frühstücksbuffet.