Erste Prüfung in der Otto Bock Academy

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Die Innung für Orthopädietechnik Hannover/Bremen prüfte am 8./9. Januar 2007 erstmals 17 neue Gesellen ganz praxisnah in der Otto Bock Academy in Duderstadt.

Die Innung für Orthopädietechnik Hannover/Bremen prüfte am 8./9. Januar 2007 erstmals 17 neue Gesellen ganz praxisnah in der Otto Bock Academy in Duderstadt. Die Academy verfügt über ein landesweit einmaliges Fortbildungszentrum, wo Orthopädiemechaniker zum Beispiel für die Arbeit in einer Auslandsgesellschaft von Otto Bock qualifiziert werden. „Die Fertigkeitsprüfung der Gesellen hier vorzunehmen, dient dem Ziel, die Auszubildenden an moderne Techniken heranzuführen und so letztlich den Versorgungsstand zu erhöhen“, so Karl Becker, Leiter des Technischen Kundenservice von Otto Bock, der zugleich als einer der Prüfer für die Innung im Einsatz war. Die Gesellen hatten sich auf die Prüfung sehr gut vorbereitet. Allen voran: Marlen Sippel aus Leinefelde, die mit zwei glatten Einsen in Theorie und Praxis neue Kammersiegerin wurde.