Eröffnung des Sparkassen-Forums

©Sparkasse Göttingen
Text von: redaktion

Am Montagabend konnte die Sparkasse Göttingen ein ganz besonderes Ereignis feiern: Die offizielle Eröffnung des Sparkassen-Forums in der Groner Landstraße 2.

Am Montagabend konnte die Sparkasse Göttingen ein ganz besonderes Ereignis feiern: Die offizielle Eröffnung des Sparkassen-Forums in der Groner Landstraße 2.

Rainer Hald, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Göttingen und Vorstandsmitglied Michael Birlin hatten rund 300 Gäste geladen. So fanden sich Vertreter aus der Politik, den Gremien der Sparkasse, den am Bau des Sparkassen-Forums beteiligten regionalen Wirtschaftsunternehmen, der Sparkassen-Finanzgruppe sowie die Nachbarn und die lokale Presse zur Feier in den neuen Räumen ein.

Passend zum neuen Gebäude gestaltete sich auch das Programm des Abends modern und zeitgemäß. In drei Talkrunden, unterhaltsam moderiert von FFN-Stimme Sybille Bertram, wurden den Gästen alle Themen rund um den Neubau kurzweilig vorgestellt.

Und zu besprechen gab es einiges: Auf 14.613 Quadratmetern Gesamtfläche bietet das Sparkassen-Forum über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein modernes Arbeitsumfeld auf dem neuesten Stand der Technik, mit kurzen Kommunikations-wegen und viel Raum für kreatives und konzentriertes Arbeiten. Errichtet wurde das Gebäude nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB).

Rainer Hald, der das Gebäude gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen und dem Vorstandssekretariat Anfang April diesen Jahres bezogen hatte, war sichtlich zufrieden mit dem Eröffnungsabend, genau so, wie mit dem gesamten Bauprojekt: „Den Bau eines solchen Gebäudes in dieser kurzen Zeit und vor allem auch im vorgegebenen Kostenrahmen umzusetzen, verdient große Anerkennung.  Allen Beteiligten – von unserem Verwaltungsrat, der mit seinem Beschluss die Grundlage für den Neubau gebildet hat, über den Bauträger, die EBR Projektentwicklung, die Architekten ahrens & grabenhorst, den externen Fachberatern, unserer internen Projektleitung und den involvierten Abteilungen, gebührt daher unser großer Dank.“

Auch die Gründe, die zu der Entscheidung für den Neubau führten, erläuterte Rainer Hald: „Die Entscheidung für einen Neubau ist betriebswirtschaftlich richtig und wird sich für die Sparkasse nicht nur finanziell auszahlen“, so Hald. „Das Sparkassen-Forum ist die Antwort auf viele Herausforderungen, denen wir uns aktuell stellen müssen. Die neue Zentrale ermöglicht effizienteres Arbeiten, eine neue Art der Kommunikation und verschlankt unsere Abläufe“, erklärte Hald während der Talkrunde.

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Feier öffnete die Sparkasse ihren Gästen die Türen zur Besichtigung des Gebäudes und erläuterte im Rahmen der Führungen viele interessante Details zum Gebäude.