“Ernten, verarbeiten und genießen“

© KWS SAAT AG
Text von: redaktion

Im Rahmen der Ferienpassaktion 2012 lud die KWS im August Schülerinnen und Schüler auf das Klostergut Wiebrechtshausen ein.

Dieser von der Klosterkammer Hannover gepachtete landwirtschaftliche Betrieb wird von KWS gemäß den Richtlinien des ökologischen Landbaus bewirtschaftet.

Die Ferienpass-Kinder erhielten vielfältige Information über landwirtschaftliche Nutzpflanzen und ihre Verwendung.

Mit großer Freude wurden Kartoffeln geerntet, Brötchen gebacken und Butter hergestellt.

Auf dem Weg zum Klostergut Wiebrechtshausen machte die Gruppe einen Abstecher zu den Feldern, um eigenhändig Kartoffeln und Möhren für das gemeinsame Mittagessen zu ernten.

Die eigene Ernte stand bei den Kindern hoch im Kurs!

Auch durften sie einige Feldfrüchte für die Familie in Erntesäcke abfüllen. Gemeinsam wurden Brötchen gebacken, Butter und Kräuterquark selber hergestellt.

„Es schmeckt besonders gut, wenn das Essen aus geernteten Produkten frisch zubereitet wird“, so die einstimmige Meinung der Kinder.

Vielfältig waren die Informationen über landwirtschaftliche Nutzpflanzen. Während einer Rallye auf dem Naturlehrpfad des Klostergutes erhielten die Kinder weitere Informationen über heimische Pflanzen, Insektenhotels, und die unterschiedliche Beschaffenheit von Böden.

Ein besonderes Highlight dieses abwechslungsreichen Vormittags war der Wettkampf „Brennholz stapeln auf Zeit“. Hierbei wurden viele Energien freigesetzt und so freuten sich die jungen Gäste auf das wohlverdiente Mittagessen – Pellkartoffeln mit Kräuterquark.

Mit neuen Ideen und selbst geernteten Kartoffeln im Gepäck verließ eine hoch motivierte und interessierte Truppe das Klostergut in Wiebrechtshausen.