Ergebnisse der Sartorius-Hauptversammlung

Text von: redaktion

Die Hauptversammlung des Technologiekonzerns hat eine Dividendenerhöhung beschlossen sowie neue Anteilseignervertreter in den Aufsichtsrat gewählt. Aufsichtsrat und Vorstand wurden mit großer Mehrheit entlastet.

Die Aktionäre der Sartorius AG haben auf der Hauptversammlung am 19. April 2012 in der Lokhalle Göttingen alle Vorschläge der Verwaltung mit großer Mehrheit genehmigt.

So wurde die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,82 Euro je Vorzugsaktie (VJ: 0,62 Euro) und 0,80 Euro je Stammaktie (VJ: 0,60 Euro) beschlossen. Entsprechend erhöht sich die Ausschüttungssumme gegenüber dem Vorjahr um 32,8 Prozent auf 13,8 Millionen Euro.

Bei der turnusgemäßen Wahl der Anteilseignervertreter im Aufsichtsrat bestätigten die Aktionäre Arnold Picot, Dirk Basting, Lothar Kappich und Gerd Krieger im Amt. Erstmalig gewählt wurden Klaus Rüdiger Trützschler und Thomas Scheper.

Trützschler gehört dem Aufsichtsrat bereits seit November 2011 an. Er war nach dem Tod des Aufsichtsratsmitglieds Michael Schulenburg durch gerichtlichen Beschluss bestellt worden.

Scheper wurde zur Wahl vorgeschlagen, nachdem Heribert Offermanns, der dem Gremium seit dem Jahr 2000 angehört, aus Altersgründen nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung stand. Die Amtsperiode des neuen Aufsichtsrats beträgt fünf Jahre.

Des Weiteren entlastete die Hauptversammlung Aufsichtsrat und Vorstand mit großer Mehrheit. Insgesamt nahmen rd. 300 Anteilseigner, die knapp 60 Prozent des stimmberechtigten Grundkapitals vertraten, an der Aktionärsversammlung teil.