Erfolgsfaktor Business-Lounge

© Da Silva
Text von: Stefan Liebig

Der Funke zur Gründung der Rechtsanwaltskanzlei VSM Vockenberg Schneehain Melz sprang auf einer faktor-Business-Lounge über.

Noch bevor die Frage nach der faktor- Business-Lounge fertiggestellt ist, eilt Alexander Schneehain zu seinem beeindruckenden und wohlgeordneten faktor-Archiv, überlegt einen Moment und zaubert das richtige Magazin hervor: In der Herbstausgabe 2006 rief der faktor zur Teilnahme an der zweiten Business-Lounge auf.

Als begeisterte Netzwerker meldeten sich die Rechtsanwälte Michael Vockenberg und Alexander Schneehain unabhängig voneinander an.

Beide waren mit ihren Kanzleien in Göttingen tätig und erhofften sich neue interessante Kontakte vom Abend auf dem Gut Sennickerode. Da sich die Berufskollegen bereits durch ein von Vockenberg beim OLG Braunschweig geleitetes Referendarsseminar kannten, gingen sie direkt aufeinander zu.

„Und das war‘s dann eigentlich für den Abend. Wir sind aus unserem Dialog nicht mehr herausgekommen“, erinnert sich Schneehain schmunzelnd. „Zwischen brennenden Fackeln und leckerem Catering haben wir uns gegenseitig Honig um den Bart geschmiert.“

Rückblickend sind sich beide Juristen einig, dass in Sennickerode sozusagen der „Gründungsfunke übergesprungen ist“ und die Weichen für die Zukunft gestellt wurden.

Kurze Zeit später kam ein Treffen in einem Göttinger Restaurant zu Stande. Mit von der Partie war dort auch Sebastian Melz, der von Schneehain und Vockenberg mit ins Boot geholt wurde.

Die Dinge nahmen ihren Lauf

Die Frage, ,ob‘ eine gemeinsame Kanzlei gegründet werden soll, wurde gar nicht erst diskutiert, es drehte sich von Anfang an nur um das ,ab wann‘.

Wer die Kanzlei kennt, weiß bereits die Antwort: so schnell wie möglich. Erste Pläne wurden schriftlich festgehalten, ein Businessplan noch am selben Abend verfasst.

Alle erinnern sich noch an die Notizen auf dem Restaurantpapier – doch leider ist das Dokument nicht mehr auffindbar. Aber auch ohne die Mitschrift lässt sich der rasante Verlauf problemlos rekonstruieren.

Noch am gleichen Abend betrachteten die Protagonisten im kalten Novemberregen die Baustelle des Colosseums in der Wiesenstraße und entschieden: „Da wollen wir rein!“ Kurze Zeit später wurde der Gesellschaftervertrag aufgesetzt und der Mietvertrag unterzeichnet.

Ab Januar folgte die Personalsuche, die Erstellung einer Betriebsorganisation, und bereits im April 2007 starteten die Anwälte ihren Betrieb. Inzwischen blickt die Kanzlei auf eine fünfjährige Geschichte zurück.

Die Konzentration auf die Fachgebiete Arbeitsrecht, Handelsund Gesellschaftsrecht, Verwaltungsrecht, Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht ermöglicht eine professionelle und fundierte Betreuung der Mandanten.

So hat sich die Kanzlei in kurzer Zeit eine gute Position auf dem hart umkämpften Markt erarbeitet, beschäftigt inzwischen fast 20 Mitarbeiter, hat seit 2011 einen zweiten Standort in Kassel und freut sich auf einen weiteren Anwalt.

Ganz im faktor-Sinne

Ganz im faktor-Sinne vernetzt sich VSM regional und überregional intensiv. „Wir möchten zeigen, wie wichtig uns die Region ist, in der wir leben und arbeiten. So können wir Projekte für ein lebenswertes Südniedersachsen fördern“, fasst Schneehain die Philosophie zusammen.

Für das faktor-Business-Lounge-Team eine beeindruckende Erfolgsstory und eine große Motivation, weiter am Netz zu werken.