Erfolgreicher Technologietransfer

© GAU
Text von: redaktion

Der IT InnovationsCluster und die Universität Göttingen gehen seit Jahren Hand in Hand.

Die Georg-August-Universität Göttingen – als Gründungsmitglied des IT InnovationsClusters Göttingen/Südniedersachsen – besitzt vielfältige Kompetenzen im Bereich der Informatik inklusive deren Anwendungen in verschiedenen Fachgebieten, die für regionale Unternehmen interessant sind.

Die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in der Region ist Ziel des Technologietransfers, wie er von der Universität nun schon seit 25 Jahren betrieben wird. Seit Etablierung des Clusters sind auch schon die ersten Erfolge durch den Technologietransfer sichtbar.

So wurde z.B. die gemeinsame Veranstaltungsreihe ,Trend- und InnovationsForum‘ ins Leben gerufen, um Innovationen und Entwicklungen aus der Wissenschaft der regionalen Wirtschaft zugänglich zu machen. Zunehmend werden aber auch vonseiten der Wirtschaft Themen vorgeschlagen, die im Rahmen von Bachelor- oder Masterarbeiten bearbeitet werden können.

Gemeinsam mit dem Göttinger Unternehmen Sartorius wurde zudem schon konkret erörtert, wie mehrere IT-relevante Prozesse mit wissenschaftlicher Unterstützung verbessert werden könnten.

Auch zwei Ausgründungen aus der Universität wurden im ersten Jahr bereits durch die Unterstützung des IT-Clusters in die Praxis begleitet.

Eine weitere Gelegenheit

Eine weitere Gelegenheit zum Technologietransfer bietet der IT-Kongress ,SourceTalk- Tage‘, der ebenfalls vom IT-Cluster unterstützt wird. Das überregionale Event wird jährlich vom Mathematischen Institut der Universität veranstaltet – dieses Jahr am 28. und 29. August. Die Referenten kommen aus Wissenschaft und Wirtschaft.

Ziel dieser Plattform ist es, durch den Austausch eine noch engere Verbindung zwischen der Universität und den lokalen Firmen der IT-Branche herzustellen. Hierbei geht es neben möglichen F&E-Projekten vor allem um Wissenstransfer in Form von Köpfen.

Es können Semesterprojekte initiiert werden oder ,Praxisforscher‘ in Unternehmen geschickt werden, die dort im Rahmen ihrer Abschlussarbeiten forschen. Und natürlich dienen die ,SourceTalkTage‘ auch als Karriereplattform.

Am 14. März 2012 fand außerdem die Veranstaltung ,IT trifft Logistik‘ im Sartorius College im Rahmen des TIF Trend- & InnovationsForum statt, initiiert von Klaus Richter, Clustermanager der Unternehmernetzwerke IT InnovationsCluster Göttingen und L.M.C Logistik- & MobilitätsCluster Göttingen/ Südniedersachsen.

Zahlreiche Entscheidungsträger der regionalen Logistik- und IT-Unternehmen nahmen daran teil. Das Echo auf die Veranstaltung war so positiv, dass zwei weitere Veranstaltungen der Reihe mit der Exzellenzuniversität im Jahr 2012 geplant sind. Erste Kontakte, Ideen für gemeinsame Entwicklungen und Geschäftsanbahnungen zwischen den Mitgliedern der beiden Netzwerke fanden hier ihren Ursprung.

Der IT-Cluster Göttingen unterstützte zudem das Praxisforum und die Praxisbörse der Uni Göttingen im Mai 2012. Gerade die neu strukturierte Praxisbörse, mit einem von der GWG Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen mbH gestellten Messestand der regionalen Wirtschaft, war mit über 5.000 Besuchern ein großer Erfolg.

Wissenschaft und Wirtschaft – Hand in Hand – wurde hier bereits (vor-)gelebt.

Überblick

Der IT InnovationsCluster Göttingen/ Südniedersachsen ist das Forum der regionalen Informations- und Kommunikationsbranche. Ziel ist es, Projekte zu initiieren, die sowohl die weitere Entwicklung der IT-Branche in der Region Göttingen fördern als auch in Konsequenz gemeinsame innovative Angebote für den regionalen Mittelstand hervorbringen und die Wissenschaft mit der Wirtschaft optimal verknüpfen.

Weitere Infos: www.it-in-goe.de

Text: Dr. Harald Süssenberger