Erfolgreiche zweite Omnilab-Labormesse im Sartorius College

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Die Göttinger Unternehmen Omnilab-Krannich und Sartorius haben am 5. Oktober zur zweiten Labormesse eingeladen. Die Messe informierte über ein breites Spektrum an Produkten für das Labor.

Zur zweiten Labormesse hatten am 5. Oktober die Göttinger Unternehmen Omnilab-Krannich und Sartorius eingeladen. Die Messe, an der sich über 40 namhafte Aussteller beteiligten, richtete sich speziell an die Kunden aus der Region und informierte über ein breites Spektrum an Produkten für das Labor.

„Wir wollen die Neuheiten der großen Messen vor Ort zeigen, damit sich unsere Kunden einen Überblick über die Produkte verschaffen können, ohne zu einer der großen Messen fahren zu müssen“, erläuterte Sonja Krannich-Kirchhoff, Geschäftsführerin des Göttinger Unternehmens Omnilab-Krannich. „Unsere Kunden schätzen dabei zum einen die intensive und fachkundige Beratung durch die Experten der ausstellenden Unternehmen. Zum anderen sind es aber auch die kurzen Wege: Mit dem Sartorius College haben wir für unsere Labormesse einen idealen Veranstaltungsort gefunden, der verkehrstechnisch gut erreichbar ist und den Besuchern ausreichend Parkplätze gleich vor der Tür bietet.“

Begleitet wurde die Ausstellung mit einer Vortragsreihe zu aktuellen Themen der Biotechnologie. Darüber hinaus nutzten viele Messebesucher die Gelegenheit, sich bei einer Führung durch das Sartorius-Werk über die Filterproduktion zu informieren.

Aussteller und Veranstalter zeigten sich mit den Besucherzahlen sehr zufrieden. Auch Schüler und Studenten informierten sich über die neuesten Laborgeräte. Als „Kunden von morgen“ gehörten sie für Sonja Krannich-Kirchhoff ebenfalls zu wichtigen Besuchern der Messe.

Foto (v.l.n.r.): Sonja Krannich-Kirchhoff (Omnilab-Krannich, Göttingen), Songül Pötter, Günter Klann, Horst Jürgens (alle Omnilab), Beate Sommerfeld (Sartorius AG).