Entspannt einkaufen in Osterode

Text von: redaktion

Seit dem 1. Oktober bietet die Stadt Osterode am Harz einen neuen Service an: Die Parkgebühren können per Handy bezahlt werden. Die Autofahrer müssen sich bei Ankunft nicht bereits auf die Parkdauer festlegen und die Suche nach dem erforderlichen Kleingeld entfällt.

Die Stadt kooperiert mit der Firma Mobile City GmbH. Wer sich dort als Kunde registrieren lässt, wählt bei Ankunft nur eine kostenlose Rufnummer. Wird der Parkplatz verlassen, genügt ein weiterer Anruf und die Gebühr wird minutengenau ermittelt – es gibt keine unverbrauchte Parkzeit mehr.

Monatlich gibt es eine Rechnung. Das System hat einen deutlichen Vorteil gegenüber den Systemen, die nur per SMS funktionieren: Es fallen keine SMS-Gebühren zusätzlich an, die das Parken verteuern.

Bürgermeister Klaus Becker: „Mit dem Service erfüllen wir einen oft geäußerten Wunsch: unsere Kunden müssen sich nicht von vornherein festlegen, wie lange sie parken wollen. Der Einkaufsbummel wird dadurch noch entspannter.“

Aber auch wer sicht nicht registrieren will, kann die Parkgebühr zeitgemäß bezahlen. Durch eine SMS wird die gewünschte Parkdauer an Mobile City gesendet. Die Gebühr wird mit der Mobilfunkrechnung bezahlt oder vom Prepaid-Guthaben abgezogen.

In größeren Städten bereits macht das bargeldlose Parken inzwischen erhebliche Anteile am Gebührenumsatz aus.

In Südniedersachsen ist Osterode am Harz mit dem kostenlosen „Parken per Call“-Service Vorreiter. Zunächst soll ein halbes Jahr lang getestet werden, wie die neue Dienstleistung bei den Kunden ankommt. Bei Erfolg soll Handyparken dauerhaft angeboten werden.