Engagement

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Hans Georg Näder unterstützt Aktion Unternehmen für die Region.

„Zu gesellschaftlichem Engagement gibt es für mich keine Alternative“, beschreibt Hans Georg Näder, Geschäftsführer der Otto-Bock-Firmengruppe, seine Beweggründe, als Botschafter für die Aktion „Unternehmen für die Region“ zu werben. Mit der bundesweiten Kampagne sucht die Bertelsmann-Stiftung nach mittelständischen Unternehmen, die sich in ihrer Region gemeinnützig engagieren. In einer „Landkarte des Engagements“ sollen möglichst viele Unternehmerprojekte eingezeichnet werden. Erklärtes Ziel ist es, die Vielfalt der bereits begonnenen Projekte aufzuzeigen und zur Nachahmung anzuregen. Zentral seien dabei nicht die Größe der Unternehmen und deren finanzieller Aufwand, sondern einzig die Ideen und deren motivierte Umsetzung.

Für Näder, der sich mit der SüdniedersachsenStiftung regional und mit der Otto- Bock-Stiftung weltweit engagiert, ist die Landkarte ein richtiger Schritt: „Wer als Unternehmer Probleme im Bereich der Bildung und der Umwelt angeht oder soziale Benachteiligung abbauen hilft, soll auch darüber reden.“ Mehr Initiative wünscht er sich von großen, börsennotierten Unternehmen. Denn besonders kleine und mittlere Familienunternehmen seien überproportional sozial aktiv.Foto: Otto Bock