Energieeffizienztag 2011 am 24. Mai

Text von: redaktion

Sechs Referenten vom VerpackungsCluster Südniedersachsen e.V. befassen sich in Vorträgen mit dem Thema Energie aus unterschiedlichen Perspektiven.

Die Strompreise klettern unaufhaltsam. Mangel an fossilen Brennstoffen, EEG-Umlage und nun die Katastrophe in Japan – sie alle treiben den Preis.

Gerade produzierende Unternehmen mit hohem Energiebedarf trifft diese Entwicklung in erheblichem Maße. Aber auch Unternehmen, die in erster Linie Bürogebäude unterhalten, spüren die drückenden Kosten im Energiebereich.

Was tun? Mit dieser Frage befasst sich der VerpackungsCluster Südniedersachsen e.V. am 24. Mai 2011 ab 13 Uhr im Biohotel Werratal in Hann. Münden.

Folgende Vorträge sind geplant:

  • Werner Pfütz, Geschäftsführer Versorgungsbetriebe Hann. Münden:“Entwicklung der Strompreise – Wie teuer kann es noch werden?“
  • Thomas Pape, Geschäftsführer BUTEC GmbH: „Strom sparen durch Prozessoptimierung? Was kann 16001?“
  • Doreeen Fragel, Geschäftsführerin Energieagentur Göttingen:“Energiesparkonzepte staatlich fördern lassen? Was und wie viel geht?“
  • Christian Hofmeister, Mahr GmbH, und Ingenieurbüro Geese: „Das eigene Kraftwerk: Praxisbeispiel Mahr GmbH“
  • Hr. Berkenkopf, Leitung Produktion, Berning Maschinenfabrik GmbH: „Energieoptimierte Verpackungsmaschinen“
  • Hr. Tappe, Terraso GmbH: Rohstoffrückgewinnung duch Pyrolyse

Weitere Informationen und Anmeldungen sind per E-Mail möglich.