Einmal Milchstraße und zurück

Text von: redaktion

Am Sonntag, den 20. September 2009, ist Weltliteratur zu Gast in der Göttinger Universitätssternwarte. Andreas Fröhlich und Birgitta Assheuer lesen bei der “Sternennacht“ Texte weltbekannter Autoren von Dostojewski bis Updike und von Sappho bis Rilke.

Dort, wo einst Carl Friedrich Gauß die mathematischen und physikalischen Gesetzmäßigkeiten zwischen Himmel und Erde erforschte, erwartet die Zuhörer eine literarische Expedition ins All und zurück.

Zusammengestellt hat die Auswahl der Autor Ulrich Woelk. Für kosmische Klänge sorgt der Akkordeonist Bardo Henning.

Beim diesjährigen Literaturfest Niedersachsen der VGH-Stiftung werden Autoren und Schauspieler vom 10. bis 26. September 2009 zu Nachtschwärmern. In rund 25 Veranstaltungen verwandeln renommierte Künstler und Sprecher die Festivalbesucher in nocturne Abenteurer, Romantiker und Traumreisende.

Das Literaturfest Niedersachsen wird veranstaltet von der VGH-Stiftung in Zusammenarbeit mit den VGH-Regionaldirektionen sowie den Mitveranstaltern vor Ort: Literarisches Zentrum Göttingen und Lichtenberg Kolleg.

Eintrittskarten zu 16,50 Euro (ermäßigt 12,50 Euro) sind in der Tourist-Information Göttingen erhältlich, Telefon 0551 4998031.