Eine Landkarte der Zeit – Wie Kulturen mit Zeit umgehen

© Piper Taschenbuch
Text von: redaktion

»Die Auffassung von Zeit ist relativ und flexibel«, sagt der Wissenschaftler Robert Levine. In »Eine Landkarte der Zeit« macht er uns bewusst, dass das Zeitgefühl eines Kulturkreises tiefe Konsequenzen für das psychische, physische und emotionale Wohl eines Individuums hat.

Er beschreibt »Uhr-Zeit« als Gegensatz zu »Natur-Zeit« (Rhythmus von Sonne und Jahreszeiten) und »Ereignis-Zeit« (Strukturierung der Zeit nach Ereignissen) und macht uns deutlich, dass wir, wenn wir uns dieser drei Zeitauffassungen bedienten, ein wesentlich flexibleres und ausgeglicheneres Leben genießen könnten. Hier präsentiert uns Levine ein aufschlussreiches, erhellendes Porträt der »Zeit«; eines der wenigen Bücher, die uns öffnen und uns lehren, das alltägliche Leben aus einer anderen Perspektive zu betrachten und ganz neu zu überdenken.

„Eine Landkarte der Zeit“ von Robert Levine ist im Piper Verlag erschienen und für 9,95 Euro im Handel erhältlich.