Einbecker Brauhaus schlägt Hauptversammlung Dividende vor

© IStockPhoto/Stefan Gustafsson
Text von: redaktion

Markenabsatz, Umsatz und Jahresüberschuss steigen: Der steuerpflichtige Bierabsatz in Deutschland hat in 2014 um 0,4 Prozent zugelegt. Für den Herbst steht in Einbeck außerdem ein Vorstandswechsel an.

Der steuerpflichtige Bierabsatz in Deutschland hat in 2014 um 0,4 Prozent zugelegt. Der Markenabsatz im Inland des Einbecker Brauhauses entwickelte sich mit +2,3 Prozent besser als der Gesamtmarkt und ist auf 464.000 Hektoliter gestiegen. Insgesamt hat das Einbecker Brauhaus – ohne die Absätze der hundertprozentigen Tochter BrauManufaktur Härke, Peine – einen Absatz von 665.000 Hektoliter erzielt. Die Umsatzerlöse erhöhten sich in 2014 um 3,0 Prozent auf 40,0 Millionen Euro, der Jahresüberschuss beträgt TEur 333 gegenüber TEur208 im Vorjahr.

„Der in 2011 eingeleitete Konsolidierungsprozess und die umgesetzten Maßnahmen tragen Früchte. Zum einen zeigt die Kostensenkung durch Investitionen im Abfüll- und Logistikprozess erste Wirkung; zum anderen führte eine konsequente Markenpolitik, verbunden mit einem verbesserten Markenauftritt, zu Marktanteils- und Distributionsgewinnen. Und erfreulicherweise haben auch positive Rahmenbedingungen wie das milde Frühlingswetter und die Fußball-Weltmeisterschaft den Erfolg unterstützt“, so die Vorstände Lothar Gauß und Walter Schmidt.

Die Einbecker Brauhaus AG wird der Hauptversammlung erstmals seit 2008 wieder eine Dividende vorschlagen. Es sollen TEur164 ausgeschüttet werden, dies entspricht sechs Eurocent pro dividendenberechtigter Aktie.

Vorstandswechsel

Der Aufsichtsrat der Einbecker Brauhaus AG hat in seiner Sitzung am 26.03.2015 Herrn Martin Deutsch (50), Fürstenfeldbruck, zum 1. Oktober 2015 als Vorstandsmitglied für das Ressort Vertrieb und Marketing bestellt. Deutsch ist seit über zwanzig Jahren national und international im Vertriebsmanagement der Getränkebranche tätig. Er tritt die Nachfolge von Walter Schmidt (64) an, der zum 30. September 2015 aus dem Vorstand ausscheidet und in den Ruhestand tritt.