Drei Masterstudiengänge durch das Wissenschaftsministerium genehmigt

© IStockPhoto/Mikhail Popov
Text von: redaktion

Die drei Masterstudiengänge im Fernstudium Psychologie/Wirtschaftspsychologie der PFH Private Hochschule Göttingen haben nun auch die Genehmigung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur erhalten.

Vorausgegangen war die erfolgreiche Akkreditierung durch die Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur ZEvA. Im April 2015 werden daher die beiden Fernstudiengänge Wirtschaftspsychologie (Master of Arts, 120 ECTS) sowie Angewandte Psychologie für die Wirtschaft (Master of Arts, 60 ECTS) starten, im Juli 2015 schließlich Psychologie (Master of Science, 120 ECTS).

Der Masterstudiengang Wirtschaftspsychologie dauert sechs Semester und setzt einen Bachelor-Abschluss über 180 ECTS in einer fachlich eng verwandten Studienrichtung voraus. Eine breite Auswahl an Studienschwerpunkten ermöglicht eine Spezialisierung je nach Berufsausrichtung. Der dreisemestrige Fernstudiengang Angewandte Psychologie für die Wirtschaft wiederum ist als Weiterbildungsprogramm für Akademiker konzipiert, die noch über keine psychologischen oder wirtschaftspsychologischen Vorkenntnisse verfügen. Dank anwendungsorientierter Studieninhalte erhalten sie das notwendige Know-how für eine wirtschaftspsychologisch-orientierte Berufstätigkeit. Der Masterstudiengang Psychologie schließlich umfasst ebenfalls sechs Semester und baut auf einen psychologischen Bachelor-Studiengang mit mindestens 180 ECTS auf. Nach erfolgreichem Abschluss eröffnet er breite Berufsfelder in Unternehmen, Organisationen und Institutionen, aber auch die Promotionsberechtigung und somit den Einstieg in Wissenschaft und Forschung.

Ausbau von Personal und Infrastruktur

Der Start der drei Fernstudiengänge erfolgt gestuft, weil die PFH bis dahin das notwendige Personal aufgebaut haben wird. So laufen für Professorenstellen bereits die Berufungsverfahren und der Mitarbeiterstab für Studienkoordination und -betreuung wird aktuell erweitert. Auch die für den neuen Fernstudienbereich eigens geschaffenen Räume und ein Labor auf zusammen rund 400 Quadratmetern wird die Hochschule bis April 2015 fertiggestellt haben. „Die Fernstudierenden der Masterstudiengänge werden in hohem Maße von den Erfahrungen profitieren, die wir bisher mit den Bachelorprogrammen Psychologie und Wirtschaftspsychologie gesammelt haben“, sagt Bernt R. A. Sierke, Präsident der PFH.

Bewerbungen für die drei Masterstudiengänge sind ab sofort möglich. Alle Informationen zum Fernstudium Psychologie/Wirtschaftspsychologie finden Interessenten auf der Website der Hochschule unter www.pfh.de/ psychologie.