DLG-Jury prämiert Frühstückssaft

©beckers bester
Text von: redaktion

Ein Glas Saft gehört zu jedem guten Frühstück. Jetzt prämierte eine hochkarätige Expertenjury der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) den 'Frühstückssaft' von beckers bester mit Gold - der höchsten Auszeichnung - in der Produktgruppe 'Frucht- und Erfrischungsgetränke'.

Der Direktsaft aus Lütgenrode, Südniedersachsen, überzeugte die Tasting-Profis der 1885 gegründeten, gemeinnützigen Gesellschaft der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft in den Bereichen Aussehen, Geruch, Geschmack und Konsistenz auf ganzer Linie.

Neben dem fruchtigen Power-Frühstückssaft in der nachhaltigen Tetra-Pak-Verpackung landete noch ein weiterer Champion aus Lütgenrode auf dem Siegertreppchen: Der Direktsaft ‚Weiße Traube‘ erhielt die Silbermedaille.

Das beckers Team undSebastian Koeppel, Chef des werteorientierten Familienunternehmens und Urenkel der Gründerin Bertha Becker, sehen die höchste Qualität der Produkte durch die Auszeichnung bestätigt: „Wir freuen uns, dass unser konsequentes Qualitätsstreben honoriert wird. Mit der Güte unserer Rohware sowie dem konsequenten Verzicht auf Konservierungsstoffe und künstliche Aromen setzen wir seit vielen Jahren Maßstäbe. Die erneute DLG-Prämierung zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“ Koeppel resümiert: „Qualität kann man schmecken!“

Alljährlich zeichnet die DLG Lebensmittel mit den DLG-Prämierungen in Gold, Silber und Bronze aus. Alle ausgezeichneten Produkte müssen, soweit es im Prüfrahmen vorgesehen ist, eine sensorische Analyse, Labortests sowie eine Zubereitungs-, Verpackungs- und Kennzeichnungsprüfung bestehen. Im Zentrum der Tests steht die sensorische Analyse der Lebensmittel (u.a. Aussehen, Geruch, Geschmack und Konsistenz). Dafür werden Experten aus Wissenschaft und Praxis eingesetzt, die sich beruflich regelmäßig mit der sensorischen Beurteilung von Lebensmitteln beschäftigen und somit über aktuelles Fachwissen verfügen.