Digitalisierung managen

©pixabay geralt
Text von:

Die IHK und das Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 unterstützen Unternehmen in Südniedersachsen.

Ein neues Seminar- und Beratungsangebot unterstützt südniedersächsische Unternehmen, die Potentiale digitaler Technologien zu erkennen und in die betriebliche Praxis zu integrieren. ‚Digitalisierung managen‘ heißt das Angebot, das die Industrie- und Handelskammer Hannover in Zusammenarbeit mit  Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 ‚Mit uns digital!‘ in Hannover zusammengestellt hat.

Vier Tagesseminare zu den Themen Arbeit und Organisation, IT-Rechtssicherheit, Datenmanagement und Chef 4.0 vermitteln Unternehmen neben allgemeinen Informationen konkrete Instrumente für die Ermittlung des eigenen Handlungsbedarfes sowie zur Entwicklung eigener Strategien. Die Dialog-Beratungstage ermöglichen ein erstes Herantasten an die digitale Zukunft. Die Beratungen vor Ort werden gemeinsam von IHK und dem Kompetenzzentrum durchgeführt. Beide Angebote sind für die Unternehmen kostenfrei. Die Schulungen finden in der IHK-Geschäftsstelle Göttingen statt.

„Bei der Digitalisierung geht es um weit mehr als nur um die Einführung neuer Technologien. Betriebe sind in der Praxis von Organisationsprozessen über IT-Sicherheit bis hin zu neuen gesetzlichen Vorschriften mit vielfältigen Themen konfrontiert“, da sind sich die beiden Vizepräsidenten der IHK Hannover, Birgitt Witter-Wirsam und Martin Hoff, einig.

„Diskussionen in den letzten Fachkräftekonferenzen Südniedersachsen und in den regionalen IHK-Gremien haben gezeigt, dass insbesondere bei kleinen und mittleren Unternehmen noch Unsicherheit und großer Informationsbedarf besteht“, erläutert Martin Rudolph, Leiter der Geschäftsstelle Göttingen der IHK Hannover. Hier setzt das gemeinsame Angebot der IHK und des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums an.

Die IHK arbeitet mit dem Kompetenzzentrum schon seit der Startphase eng zusammen, so Christian Bebek, Leiter der IHK-Industrieabteilung. Das dort gebündelte Know-How ergänzt sich perfekt mit dem unmittelbaren Zugang der IHK zu den Unternehmen. In einer neuen Stufe dieser Zusammenarbeit kommen wir jetzt mit dem neuen Programm für Südniedersachsen noch intensiver mit den Unternehmen in Kontakt.

Gerold Kuiper, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Kompetenzzentrums, begrüßt die Zusammenarbeit mit der IHK in Südniedersachsen: „Genau diese Sensibilisierung, Unterstützung und Wissensvermittlung ist Aufgabe der deutschlandweit 23 Kompetenzzentren im Rahmen der Förderinitiative ‚Mittelstand 4.0‘ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.“