Die Welt zu Gast in Osterode

© Piller Group GmbH
Text von: redaktion

Internationales Fachpublikum trifft sich zu einem Energiesymposium bei Piller. Weltweit führende Experten aus 18 Ländern, darunter Deutschland, USA, Großbritannien, Frankreich, Brasilien, Australien, Singapur, Korea, Malaysia und Indien, tauschten sich über die neuesten Trends für die Stromversorgung von Rechenzentren aus.

Zu dem Event, welches in diesem Jahr unter dem Motto ‚Powering thought‘ stand, versammelten sich 120 Top-Manager von u.a. Google, Yahoo, IBM, Oracle, Dell, T-Systems, Vodafone, Daimler, Volkswagen und anderen global operierenden Unternehmen.

So global wie die Teilnehmerliste war auch der Schwerpunkt der Vorträge: Im Mittelpunkt stand der Klimaschutz und insbesondere die Energieeffizienz in der industriellen Stromversorgung. Im Rahmen der Veranstaltung stellten die Experten innovative Konzepte vor und diskutierten über die Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz in Rechenzentren und der Anbindung von Erneuerbaren Energien in deren sensible Energieversorgung. Mit dem DeRUPSTM-Konzept präsentierte auch Piller eine neue Entwicklung, die zur Verbesserung der ökologischen Bilanz beitragen soll. Abgerundet wurde das Vortragsprogramm durch Werksbesichtigungen, bei denen die Fertigungstiefe und Qualität der Pillerprodukte beeindrucken konnte.

„Wir sind überwältigt von der positiven Resonanz zur diesjährigen Veranstaltung“, sagt Andrew Dyke, Geschäftsführer von Piller. „Dies ist das dritte Symposium, das wir organisiert haben, und es ist gefragt wie eh und je. Das zeigt uns in beeindruckender Weise, wie akut die behandelten Themen sind. Und welch hervorragenden Ruf Piller in der Welt genießt“.