Die Welt ein Stück besser machen

©Life Science Factory
Text von:

„Jeder Forscher möchte die Welt ein Stück besser machen“ – Evotec Chief Scientific Officier Cord Dohrmann teilte seine Erfahrungen zu Unternehmertum am 23. Oktober im Life Science Leading Entrepreneurs Talk in Göttingen.

„Was wir in Harvard und Yale machen, können wir auch hier in Göttingen machen” – mit diesem Statement hat sich Cord Dohrmann am Dienstagabend an die Life Science Gründerteams und Wissenschaftler des ‚Life Science Leading Entrepreneurs Talks‘ gewandt. „Ich bin überzeugt, dass Göttingen weltweit führend in der Wissenschaft ist“, sagte Dohrmann, „Ziel ist es die Wissenschaft in Produkte zu überführen“.

Bei der Veranstaltung der Life Science Factory im CoWorking by Pro Office in Göttingen teilte der Chief Scientific Officer des Biotech-Konzerns Evotec in einem Kamingespräch mit Marco Janezic, dem Managing Director der Life Science Factory, seine Erfahrungen aus mehr als 20 Jahren biomedizinischer Forschung und Industrie mit rund 80 Zuhörern aus dem Startup- und Life Science-Bereich. Der Zell- und Entwicklungsbiologe Dohrmann hat nicht nur eine wissenschaftliche Karriere an der Harvard Medical School, am Massachusetts General Hospital in Boston und am Max-Planck-Institut in Göttingen vorzuweisen, sondern auch eine unternehmerische. Er hat die DeveloGen AG, eine Ausgründung aus dem Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen, zunächst als CSO und später CEO geleitet. „Unternehmertum wurde auch mir nicht in die Wiege gelegt“ beschreibt Dohrmann seinen Werdegang. Was ihn jeden Tag motiviert, ist, „etwas zu machen, das Eindruck hinterlässt“. Dies ist ihm gelungen: Als CEO hat Dohrmann DeveloGen von einem Start-Up zu einem international angesehenen Unternehmen für Stoffwechselkrankheiten mit einer Pipeline an hochinnovativen präklinischen und klinischen Produkten zur Behandlung von Diabetes und verwandter Krankheiten geführt. 2010 wurde DeveloGen für 14 Millionen Euro an Evotec verkauft und er in diesem Zuge Vorstandsmitglied von Evotec. „Bei DeveloGen gab es auch harte Zeiten“, erinnerte sich Dohrmann, „doch waren gerade diese Zeiten Grundstein für den Erfolg in der Zukunft“.

Ein Tipp, den er an Life Science Gründerteams aus diesen Erfahrungen weitergab, ist Scheitern „als Chance zu sehen, möglichst schnell und viel zu lernen, um das nächste Projekt zu beginnen“. „Denn Scheitern ist keine Schande in dieser Industrie“, so Dohrmann. Zudem sei es notwendig „sich selber als Innovator zu verstehen mit einer überzeugenden Technologie“ neben der Bereitschaft, „sich immer wieder neu zu erfinden und gleichzeitig realistisch die Chancen der Wissenschaft einzuschätzen“. Für erfolgreiche Produktentwicklung bedürfe es Kontinuität im Handeln zum richtigen Zeitpunkt, Prinzipien, den Cord Dohrmann auch als Chief Scientific Officer bei Evotec folgt.