„Die Welt“-beste Bank in Niedersachsen

©Sparkasse Göttingen
Text von: redaktion

Bereits zum vierten Mal in Folge ist die Sparkasse Göttingen als beste Bank Niedersachsens im Bereich Private Banking ausgezeichnet worden.

„Das ist wirklich großartig! Die anspruchsvolle Überprüfung des Deutschen Instituts für Bankentests nun schon seit vier Jahren mit Platz eins in ganz Niedersachsen abzuschließen, ist sicherlich etwas Besonderes. Zu verdanken haben wir diese Anerkennung den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unseres Private Bankings sowie Matthias Leonhardt, der diesen Bereich aufgebaut hat und seitdem erfolgreich führt. Er und sein Team sind es, die täglich mit Engagement und Kompetenz für unsere vermögenden Kundinnen und Kunden da sind – besonders in der aktuellen schwierigen Situation“, so Rainer Hald, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Göttingen.

Die unabhängigen Tester des Deutschen Instituts für Bankentests (DIfB) in Kooperation mit dem Lizenzpartner ‚Die Welt‘, bescheinigen der Sparkasse mit dem bemerkenswerten Testergebnis von 1,2 eine außerordentlich hohe Qualität und großes fachliches Know-how. „Ich freue mich sehr über diese erneute Auszeichnung“, so Matthias Leonhardt, der den Testsieger-Pokal auf Grund der Coronapandemie in diesem Jahr nicht wie in den letzten Jahren im Axel-Springer-Haus in Berlin in Empfang nehmen konnte. Er ergänzt: „Diese, genau wie die Testsiege und Auszeichnungen der vergangenen Jahre, sind ein Zeugnis unserer Expertise.“

Seit der Gründung des Private Bankings vor rund 20 Jahren, ist dieser Bereich der Sparkasse konstant gewachsen und betreut heute deutschlandweit rund 850 Familien. Ein Gesamtvermögen von fast einer Milliarde Euro vertrauen die Kunden dem Private Banking der Sparkasse Göttingen an. Die stetige Zunahme dieser Werte bestätigt den Erfolg der Beratung für vermögende Kunden. Die Beratungsleistung ist breit gefächert: Sie beinhaltet unter anderem eine umfangreiche Wertpapierberatung,

„Der Bankentest attestiert unseren Beraterinnen und Beratern im Private Banking ein besonders hohes Maß an Vertrauenswürdigkeit, Verständlichkeit und qualifiziertem Fachwissen – und genau das ist auch unser Anspruch. Worauf wir zudem sehr viel Wert legen, ist das individuelle Eingehen auf die persönliche Situation und die Wünsche unserer Kunden“, so Michael Birlin, stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Vertriebsvorstand der Sparkasse Göttingen.

Im Auftrag des Deutschen Instituts für Bankentests sowie dem Lizenzpartner ‚Die Welt‘ sind für die Überprüfung der Banken Profis der Bankenbranche unterwegs, die seit Jahren die Entwicklungen in der Beratung beobachten und mitgestalten. Die Untersuchungen der Beratungsqualität bei Banken und Sparkassen sollen Kunden eine Orientierungshilfe bei der Wahl ihrer Bankverbindung sein.

Der Ausgangspunkt ist dabei das sogenannte ‚Mystery Shopping‘. Eine Untersuchungsmethode, bei der der Tester inkognito einen realen Beratungstermin vereinbart. Den Testablauf bildet dann eine Beratungssituation, bei der dem Berater eine Vielzahl von Informationen zur persönlichen und finanziellen Situation des Kunden gegeben werden, die es im Beratungsgespräch zu beachten gilt. Dadurch ist es möglich gemeinsam mit dem Kunden eine maßgeschneiderte Lösung zu erarbeiten, die an den individuellen Bedürfnissen ausgelegt ist.

Zur Beurteilung der Qualität des Private Banking dienen 30 Kriterien. Beginnend mit der Terminvereinbarung, Atmosphäre am Standort über die Beratungsleistung bis hin zur Anlagepräsentation. Dies sind die Kriterien, die vermögende Kunden, laut Umfragen, für die Wahl einer Bankverbindung für entscheidend und wichtig halten.