Die spinnen, die DAXe

© Eichborn Verlag
Text von: redaktion

DAX-Deutsch entschlüsselt die sonderbaren Codes der Konzernsprache, zeigt ihren Sinn – und manchmal auch den Wahnsinn, der dahinter steht.

Wer in Großunternehmen, Agenturen oder in der Medienbranche tätig ist, arbeitet in einer Parallelwelt mit einer ganz eigenen Sprache. Um hier erfolgreich mitzuspielen, muss er die speziellen Denkstrukturen und Sprachcodes verstehen und anwenden können. Nur dann kann er sich von den ganzen B-Mitarbeitern abgrenzen, wortgewandt in Meetings glänzen, seinen Track Record aufpolieren und sich bei seinem Chef als High Potential einen Namen machen. DAX-Deutsch dekodiert die wichtigsten Begriffe und Redewendungen der Konzernsprache, gibt Aufschluss über ihre Funktion und subtile Ironie. Es hilft allen, die bislang vom Flurfunk ausgeschlossen wurden, die dringend ein Upgrade benötigen oder Angst haben, den Synergien zum Opfer zu fallen, bei der terminologisch sicheren Verständigung mit anderen Konzernangehörigen– das ultimative Therapeutikum gegen aufkeimende Frustkultur im Business.

„DAX-Deutsch“ von Dagmar Schütte ist im Eichborn Verlag erschienen und für 12,95 Euro im Handel erhältlich.