Die Spedition Krüger mit neuer Abteilung Eurocargo

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Die Göttinger Spedition Krüger hat die Abwicklung der nationalen und europäischen Landverkehre in der Abteilung Eurocargo zusammengelegt. Kunden profitieren von der Umstrukturierung des Logistikunternehmens.

„Zur Erhöhung der Schlagkraft und Nutzung weiterer Synergieeffekte nach dem Motto ‚Alles aus einer Hand’ haben wir unsere Aktivitäten der nationalen und europäischen Landverkehre in der Abteilung Eurocargo zusammengefasst“, sagt Frank Mordas (Foto, rechts), Leiter der neu entstandenen Abteilung in der Spedition Krüger in Göttingen.

Für die Kundschaft hat diese Maßnahme, die zu Jahresbeginn gestartet wurde, noch den weiteren Vorteil, dass sie sowohl bei nationalen als auch internationalen Transportanfragen immer auf die gleichen Ansprechpartner zurückgreifen kann. Dieses gilt auch für den im Februar dieses Jahres begonnenen regelmäßigen Sammelgutlinienverkehr ins Baltikum.

Das seit über 50 Jahren bestehende Göttinger Unternehmen hat sich auf den internationalen Warenverkehr spezialisiert. Zum Angebot der Transportspezialisten gehören tägliche Lkw-Verkehre nach Skandinavien, West-, Mittel- und auch Osteuropa. Krüger Internationale Spedition ist Teil eines europäischen Netzwerkes, in dem sich mittelständische Spediteure organisiert haben. Gemeinsam bieten sie flächendeckend weit über 100 Zielstationen, die mit täglichen Touren bedient werden.